Schopfheim Verantwortlich für Stimmung im Team

Malin Lindenthal ist die Kapitänin der Spielgemeinschaft Hausen / Schönau II.                                                                                                                                                              Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Frauenfußball wird in Deutschland immer populärer. Kopf der Mannschaft ist die Kapitänin. Dieses Ehrenamt hat bei der Spielgemeinschaft Hausen / Schönau II Malin Lindenthal inne. Der SPUNK hat sich mit der 23-jährigen Spielerin unterhalten.

Frage: Malin, du bist die Kapitänin der zweiten Mannschaft der SG Hausen / Schönau. Wie lange schon?

Malin (überlegt): So genau weiß ich das gar nicht. Bestimmt schon drei oder vier Jahre.

Frage: Wird man da gewählt oder bestimmt der Trainer wer Kapitänin wird?

Das läuft so ab: Bei einer Mannschaftssitzung werden verschiedene Kandidatinnen vom Team vorgestellt. Dann gibt es eine offene Wahl und jede Spielerin sagt, wer ihre erste, zweite und dritte Favoritin ist. Die, die die meisten Stimmen am Ende hat, “trägt“ das Team als Kapitänin durch die Saison.

Frage: Hat man als Kapitänin eine herausgehobene Stellung im Team?

Ich bin verantwortlich für die Organisation und die Stimmung im Team. Ich vermittele zwischen dem Trainer Thorsten Fussnecker und der Mannschaft.

Ich nehme auch Kontakt mit Sponsoren auf. Mit der Spende eines Unternehmens aus Schopfheim konnten wir uns zum Beispiel neue Trikots anschaffen. Ein Bauunternehmer hat uns ebenfalls finanziell unterstützt. Dank seiner Hilfe konnten wir uns im vergangenen Jahr neue Trainingsanzüge anschaffen.

Frage: Wenn dein Team ein Elfmeter bekommt, schießt du ihn dann?

Nicht automatisch. Der Trainer entscheidet, wer ihn schießt, nicht ich.

Frage: Du hast bisher erst ein Tor geschossen. Daraus schließe ich, dass du Verteidigerin bist?

Ich spiele sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld auf rechts außen (Flügelspielerin).

Frage: Wie lange spielst Du schon Fußball?

Ich habe 2008 beim FC Schönau im Jugendbereich angefangen. Zur Saison 2015/2016 wurde dann die SG Hausen/ Schönau II gegründet. Beide Mannschaften hatten zu dieser Zeit nicht mehr ausreichend Spielerinnen und haben sich entschlossen zu fusionieren. Anfangs waren die Spielerinnen unsicher, ob das funktionieren würde. Nach wenigen Wochen hat sich aber herausgestellt, dass der Zusammenschluß eine sehr gute Entscheidung war.

Frage: Wie groß ist der Kader?

Wir haben zwischen 15 und 19 Spielerinnen, die aber nicht immer zusammen trainieren, weil einige von ihnen zum Beispiel studieren oder ähnliches. Einige von ihnen kommen jedoch am Wochenende dann zu den Spielen. Wir haben ein großes Einzugsgebiet. Ich habe großen Respekt, wenn eine Spielerin mehrmals in der Woche von Lörrach ins obere Wiesental fährt, um mit uns zu trainieren.

Frage: Wie oft wird trainiert?

In der Vorbereitungsphase dreimal in der Woche und wenn die Runde beginnt, nur zweimal in der Woche. Montags ist Training in Schönau, mittwochs in Hausen und freitags meistens in Schönau. Beginn ist um 19.30 Uhr; es dauert eineinhalb Stunden.

Frage: Kannst Du dir vorstellen, in einer höheren Liga zu spielen als in der Bezirksliga Hochrhein West?

Da ein Vereinswechsel für mich nicht in Frage kommt und ich mich auch unglaublich wohl in der zweiten Mannschaft fühle, kommt eine höhere Liga, für welche ich auf jeden Fall ein Vereins- / Mannschaftswechsel vornehmen müsste, nicht in Frage.

Frage: Hast Du noch andere Hobbys?

Fußball ist mir sehr wichtig, und ich bin auch Teil der Vorstandschaft des FC Schönau jedoch habe ich selbstverständlich auch Hobbys außerhalb des Fußballplatzes.

Frage: Was machst Du, wenn du nicht Fußball spielst?

Ich arbeite als Erzieherin im Kindergarten St. Maria in Schönau und habe vor kurzem erfolgreich die Ausbildung zur Sozialfachwirtin absolviert. Da ich keine Schichtarbeit habe, kann ich Beruf und Hobby miteinander vereinbaren. Ansonsten bin ich gerne unter Menschen, unternehme sehr viel und liege aber auch gerne einfach mal auf der Couch.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading