Schwörstadt Fettnäpfchen, Verwicklungen und Rätselraten

SB-Import-Eidos
Die Akteure Marco Probst (stehend, von links), Nadine Andrée, Claudius Asal, Ursula Naujoks, Dennis Affeldt, Markus Dörflinger, Peter Behringer und (sitzend, von links) Katrin Keser, Michaela Kefer, Andreas Ernst und Petra Probst. Foto: zVg

Schwörstadt. Die Theatergruppe des SV Schwörstadt veranstaltet am Samstag, 19. November, einen Theaterabend mit Tombola. Die Türen der Festhalle öffnen sich um 19 Uhr; die Aufführung beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet zwölf Euro.

Aufgeführt wird das Theaterstück „E Zimmer z’viel“ von Sascha Eibisch (Theaterverlag Rieder) – eine Boulevardkomödie in drei Akten. Regisseur Peter Behringer hat das ganze Stück ins Alemannische übersetzt und die Rollen auf ihre Darsteller zugeschnitten.

Wieder mit dabei sind die bekannten Protagonisten auf der Schwörstädter Theaterbühne: Dennis Affeldt, Nadine Andrée, Markus Dörflinger, Andreas Ernst, Michaela Kefer und Marco Probst. In diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei sind Claudius Asal und Katrin Keser, die neu zur Theatergruppe gestoßen sind. Unterstützt werden die Darsteller von den beiden Souffleusen Ursula Naujoks und Petra Probst.

Die Geschichte spielt in einem Luxushotel in einem Nobelskiort. Der Unternehmer Herbert Hartmann checkt mit seiner Gattin in einer Suite ein. Dem Portier Hans kommt es seltsam vor, dass auf den Namen Hartmann neben der Suite noch ein Zimmer gebucht wurde, was der Unternehmer auch noch als Irrtum bestätigt. Der Portier beginnt an seinem Verstand zu zweifeln, hat er doch die Reservierung selbst angenommen. Kurze Zeit später möchte Lisa Leitner einchecken, für die aber kein Zimmer gebucht ist. Das Rätsel beginnt. Der Unternehmensberater Frank Berger lernt Lisa dann beim Abendessen kennen und wundert sich, dass die Dame alleine am Tisch sitzt. Die beiden Urlauber Robert und Erna Sturz, die zum ersten Mal in der „feinen Gesellschaft“ gastieren, schaffen es doch tatsächlich, von einem Fettnäpfchen in das andere zu treten. Und der Azubi-Portier Fritz bringt sich und andere durch seine Berufsunerfahrenheit in Schwierigkeiten.

Wie es funktioniert, einen nicht ganz normalen Hotelbetrieb zu meistern, das sehen die Besucher bei der Theatergruppe Schwörstadt.

Weitere Informationen: Karten im Vorverkauf gibt es am Samstag, 12. November, um 11 Uhr im Foyer des kleinen Saals in der Festhalle. Die Generalprobe findet ebenfalls am Samstag, 19. November, statt und beginnt um 14.30 Uhr. Der Eintritt liegt bei sechs Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren haben dazu freien Eintritt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Nancy Faeser

Bundesinnenministerin Nancy Faeser will das Staatsbürgerschaftsrecht reformieren. Was halten Sie von den Plänen, die Hürden für eine Einbürgerung zu senken?

Ergebnis anzeigen
loading