20.000 Euro Schaden Raser tritt Blitzer um

Symbolfoto Foto: Die Oberbadische

Schwörstadt - Teuer zu stehen kommen wird einen ertappten Raser eine unbedachte Reaktion:  Er trat ein Geschwindigkeitsmessgerät um, das ihn zuvor mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit geblitzt hatte - und richtete damit einen Schaden 20.000 Euro an.

Der BMW-Fahrer war am Freitag gegen 23.20 Uhr auf der B 34 von Bad Säckingen aus in Richtung Rheinfelden unterwegs. Auf Höhe des Ortseingangs von Schwörstadt blitzte ein Lasermessgerät ihn  mit einer Geschwindigkeit von 61 Stundenkilometer. Erlaubt sind in diesem Bereich 30 km/h.

Laut Polizeibericht wendete das Auto und blieb auf der Gegenfahrbahn in Höhe des Lasers stehen. Der Fahrer stieg aus,  trat das Lasermessgerät um, stieg wieder in sein Auto und fuhr in Richtung Bad Säckingen davon.

Am Lasermessgerät entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Ein Zeuge konnte das ganze beobachten und sich das Nummernschild merken.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    1

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading