Senioren-Wohnpark Wohnung nach Feuer nicht mehr nutzbar

pd
Ursache für das Feuer war ein nicht-ausgeschalteter Herd. Foto: Anja Bertsch

Die Feuerwehr konnte einen Großbrand verhindern.

Der Brand in einem Rheinfeldener Senioren-Wohnpark am frühen Sonntagabend verlief verhältnismäßig glimpflich: Die Feuerwehr konnte durch schnelles Eingreifen einen Großbrand verhindern, berichtet die Polizei. Ausgelöst worden war der Einsatz durch einen Rauchmelder, der die Integrierte Leitstelle in Lörrach alarmierte. Ursache für das Feuer war nach gegenwärtigem Erkenntnisstand ein nicht ausgeschalteter Herd einer 78-jährigen Bewohnerin, berichtet die Polizei. Dieser habe zu starker Rauchentwicklung geführt, weil sich auf dem Herd mehrere Gegenstände befanden, die in Brand gerieten. Die Bewohnerin selbst hielt sich nicht in der Wohnung auf.

Der Sachschaden in der Wohnung wird auf etwa 30 000 Euro geschätzt. Die Wohnung ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Die Bewohnerin wird von der Stadt Rheinfelden anderweitig untergebracht. Die übrigen Wohnungen sind nicht beeinträchtigt, berichtet die Polizei.

Die Polizei in Rheinfelden prüft nun die genauen Umstände des Brandes.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading