Sportmix „Comeback-Wölfe“ schlagen zu

Chris Billich (rechts) glänzt als zweifacher Passgeber.Foto: Grant Hubbs Foto: Die Oberbadische

Der EHC Freiburg hat das erste seiner beiden Auswärtsspiele an aufeinanderfolgenden Tagen bei den Lausitzer Füchsen mit 4:3 nach Penaltyschießen gewonnen.

Weißwasser (pd/nod). Die „Comeback-Wölfe“ haben wieder zugebissen! Zum dritten Mal in den letzten vier erfolgreichen Spielen kämpfte sich der EHC Freiburg am Donnerstagabend nach einem 0:2-Rückstand zurück ins Spiel und ging als Sieger vom Eis.

Zur Mitte des Eröffnungsabschnitts überbrückte Weißwasser innerhalb von 65 Sekunden zweimal gut das neutrale Drittel, und EHC-Torwart Ben Meisner war jeweils geschlagen. Kurz vor Drittelende gelang dem EHC der 1:2-Anschlusstreffer. Andreé Hult traf auf Pass von Chris Billich.

Auch im zweiten Drittel fielen drei Tore. Erneut war es Goalgetter Hult, der auf Vorlage von Scott Allen den 2:2-Ausgleich (33.) markierte. Die Gastgeber antworteten prompt. 100 Sekunden später jagte Nick Walters den Puck mit einem Weitschuss von der blauen Linie in den Freiburger Kasten. Kurz vor Drittelende jedoch glich Freiburg wieder aus. Diesmal waren die Wölfe in Überzahl erfolgreich. Nach Zuspiel von Nikolas Linsenmaier lochte Evan Mosley (39.) ein.

Eine knapp sechsminütige Phase zu Beginn des letzten Drittels (43.-48.) erlebte dann mehr Strafzeiten als die vorherigen 42 Minuten zusammen. Die Wölfe überstanden indes zwei Unterzahlspiele, zwischen denen sie nur 53 Sekunden lang eine „Fünf-gegen-Fünf-Verschnaufpause“ hatten, waren dann aber in ihrem Überzahlspiel ebenfalls nicht erfolgreich. Auch in der Verlängerung fiel das Tor nicht. So musste das Penaltyschießen entscheiden. Dieses gewann der EHC, indem Ben Meisner bei drei gegnerischen Penaltys eine weiße Weste behielt und Scott Allen, als Freiburgs zweiter Schütze, den einzigen Treffer beisteuerte. Allen legte sich in seinem Alleingang die Scheibe mustergültig von der Vorhand auf die Rückhand und brachte dem EHC somit zwei Punkte und seinen sechsten Sieg in Folge (bei 12 Punkten aus diesen sechs Spielen) ein.

Tore: 1:0 (11.) Rentsch (Ross, Raab), 2:0 (12.) Roßmy, 2:1 (20.) Hult (Billich, Allen), 2:2 (33.) Hult (Billich, Allen), 3:2 (34.) Walters (Ross, Kinder), 3:3 (39.) Mosey (Linsenmaier) – PP1, 3:4 GWS) Allen. Strafminuten: Weißwasser 4, Freiburg 6.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading