Basel - Die St. Jakobshalle hat sich in den letzten Tagen in eine spektakuläre Springreit-Arena verwandelt. Einem grandiosen CSI Basel mit Weltcup-Niveau steht nichts mehr im Wege. Das Fünf-Sterne-Hallenturnier beginnt am Donnerstag dieser Woche.

Vis-á-vis der St. Jakobshalle sind bereits die Stallungen für die teuren Vierbeiner aufgestellt worden. Der Einbau des Parcours-Bodens macht große Fortschritte. Seine Qualität verdient höchstes Lob. Die dafür in Basel verantwortliche Firma wird nun die Ehre zuteil, auch den Boden für das Reiterstadion der Olympischen Spiele in Tokio zu bauen.

Im Parcours werden auch in diesem Jahr wieder viele Hindernisse mit Basler Bezug stehen. Neu gebaut wurden heuer die beiden Sprünge „Goldene Trommel von Basel“ und „Basler Fähre“.

Entstanden sind auch neue Catering-Zonen. Sie wurden von einem lokalen Partner prächtig realisiert.