Sportmix RSV will Serie fortsetzen

Fabian Behringer (r.) und der RSV haben sich einen klaren Auswärtssieg zum Ziel gesetzt.Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Weil am Rhein (mib). Auch am zweiten Spieltag der noch jungen Nationalliga B-Saison muss der RSV Weil wieder reisen. Es geht am Samstag, 18 Uhr, zum RC Vordemwald White Sox. White Sox? Da war doch was? Richtig. Bereits in der Qualifikation zum Schweizer Cup trafen beide Teams aufeinander. Da behielt der RSV zuhause mit 4:1 die Oberhand.

„Das war klar, doch jetzt spielen wir auswärts. Die White Sox sind auf eigener Bahn stärker einzuschätzen. Das Spielfeld ist klein, was zum Spielstil des Teams passt“, erklärt Felix Furtwängler. Der RSV-Kapitän weiß: „Die White Sox stehen hinten drin, versuchen es mit schnellen Kontern oder Schüssen aus der Distanz, also vom eigenen Tor aus. Da ist doppelte Vorsicht geboten.“

Auch wenn die Weiler nun das Pokalmatch und auch das erste Punktspiel (4:0 gegen Münsingen) gewonnen haben, so ist noch nicht alles Gold, was glänzt. „Wir müssen stocktechnisch eine Schippe drauf legen, die Bälle dürfen nicht mehr so häufig verspringen. Wir müssen sicherer auftreten.“

Und zudem habe man mit Toren gegeizt. „Weil die Gegner nicht ganz so stark waren, sind wir nicht in Bredouille gekommen. Aber gegen die besseren Teams ist klar, dass sich das fahrlässige Auslassen von Chancen rächt.“ Es gelte effizienter zu werden und die Möglichkeiten gleich eiskalt zu nutzen. Das sprach auch Coach Reiner Brinker ganz deutlich im Training an. „Wir müssen kaltschnäuziger sein, den Willen haben, unbedingt zu treffen“, sagt Furtwängler.

Im Abschlusstraining musste der RSV auf beide Keeper verzichten: Jens Schumann fehlte berufsbedingt, Fabio Civico spielte gestern Abend mit dem RHC Gipf-Oberfrick in der 1. Liga. Möglich macht das eine Kooperation der beiden Vereine. Auch David Schröder half aus. Aus der AH sprang Dominic Witte im Training ein und stand zwischen die Pfosten.

In Vordemwald sollen drei Punkte her. „Wir wollen unseren Lauf fortsetzen, mehr als vier Treffer erzielten, und sind nicht scharf darauf, mehr als zwei Gegentore zu fangen“, gibt Furtwängler die Marschroute vor.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading