Steinen Ansprechende Leistung gezeigt

Kugelstoßen, hier mit Werner Funk vom ESV Weil, war eine der Disziplinen beim Gautreffen in Hüsingen. Foto: Ralph Lacher

Steinen-Hüsingen - Ansprechende Leistungen zeigten die Teilnehmer beim Alterstreffen des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus auf dem Müsler. Denn Ausrichter des Treffens war der TV Hüsingen.

Rund 80 Athleten aus 20 Vereinen des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus maßen sich auf dem Sportplatz in den Disziplinen Lauf, Weitsprung, Schleuderball und Vollball sowie Fitness- und Leistungstests, bei denen Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweis gestellt werden mussten (wir berichteten auf unserer Seite Regionalsport).

An einer von Brigitte Möhrle vom TV Fahrnau betreuten Stationen konnten die Senioren zudem Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweis stellen, und Werner Sutter und Manfred Stern vom TV Hüsingen leiteten Wander- und Nordic-Walking-Touren rund um Hüsingen.

Hauptversammlung

Laut TV-Vorsitzendem Gerhard Eiche geht es bei den Alterstreffen zwar durchaus um einen Leistungsvergleich. Das Wichtigste ist jedoch, sich durch sportliche Aktivitäten mit Gleichgesinnten möglichst lang fit zu halten.

Traditionell schloss sich den Wettkämpfen die Hauptversammlung der MHTG-Altersabteilung an. Bei den Wahlen wurde Gerhard Eiche (TV Hüsingen) als neuer Vorsitzender und Nachfolger von Theodor Pfost (TV Inzlingen) gewählt. Pfost übernimmt die Betreuung der Kontakte zu den Nordwestschweizer Sportkollegen. Die Funktion des Kassenwarts für den nicht mehr kandidierenden Rainer Bächtlin (TB Wyhlen) übertrug die Versammlung an Hanspeter Horlemann (TSV Kandern). Beisitzer bleiben Gaby Nagel (TV Haltingen) und Karl Wöhrle (ESV Weil).

Abschließend beschloss die Versammlung, dass auch das nächste Gautreffen in Hüsingen stattfinden soll.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading