Steinen CDU will stärkste Fraktion im Gemeinderat bleiben

Die CDU in Steinen nominierte die Kandidaten für die Kreis- und Gemeinderatswahl. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Eine Frauenquote ist kein Thema beim CDU-Ortsverband Steinen-Höllstein. Auf der Liste für die Gemeinderatswahlen im Mai kann die Partei auch ohne Quote einen 50-prozentigen Anteil an Kandidatinnen vorweisen.

Steinen. „Je elf Frauen und elf Männer stehen in diesem Jahr auf der CDU-Liste – ein bunt gemischtes Feld: Vom jungen Hüpfer zum erfahrenen Senior, vom Politneuling bis zur langjährigen Lokalpolitikerin, vom Landschaftsgärtner hin zur Geschäftsführerin ist für jeden Gusto etwas dabei“, heißt es in einer Pressemitteilung des Ortsverbands Steinen-Höllstein.

Alt-Gemeinderat und Kreisrat Wolfgang Deschler zeigte sich begeistert von der deutlich verjüngten Mannschaft und dankte allen Beteiligten für das Engagement bei der Kandidatensuche. Auch er wird sich wieder zur Wahl stellen – für eine zweite Amtsperiode im Kreistag. Bei der präsentierten Liste dominiert die Erfahrung. Mit einem aktuellen Kreisrat und bewährten Kandidaten ist die Partei nach eigenen Angaben gut gerüstet.

CDU-Kreisgeschäftsführer Richard Renz betonte, dass die Gemeinderatsarbeit insbesondere im Zusammenspiel verschiedenster Interessen nicht einfacher werde. Gerade auch aus diesem Grund freue er sich darüber, dass Mitbürger ihre Freizeit opferten – „für einen Appel und ein Ei“ – , um Steinen nach vorne zu bringen. In diesen Tenor stimmten auch die stellvertretende Ortsverbandsvorsitzende Sabine Glaser und Fraktionssprecher Marc Sutterer ein. „Wir wollen wieder stärkste Fraktion werden“, gab dieser als Richtschnur für den kommenden Wahlkampf aus.

Für den Kreistag kandidierten: 1. Wolfgang Deschler (Steinen), 2. Dieter Vollmer (Kleines Wiesental), 3. Matthias Lang (Maulburg), 4. Gudrun Roser (Steinen), 5. Marc Sutterer (Steinen), 6. Markus Meßmer (Maulburg)

Für den Gemeinderat treten an: 1. Marc Sutterer, 2. Gabriele Kaiser-Bühler, 3. Norbert Götz, 4. Tanja Hug, 5. Andreas Wörner, 6. Monika Weber-Glaser, 7. Gregor Rätzke, 8. Sabine Glaser, 9. Andrea Kröber-Schwab, 10. Dietmar Ernst, 11. Gudrun Roser, 12. Luca Götz, 13. Stephanie Senn, 14. Anja Knöbel, 15. Bernhard Ebner, 16. Claudia Sambale-Lebus, 17. Ramona Häßler, 18. Bernd Vosskuhl, 19. Thomas Fleck, 20. Gabriele Ebner, 21. Dietrich Eberhardt, 22. Michael Glaser .

Weitere Informationen: Der CDU-Ortsverband Steinen-Höllstein ist am 18. und 25. Mai mit Wahlständen vor der Bäckerei Seeger in Höllstein und auf dem Marktplatz in Steinen präsent.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading