Steinen Eine gute Verkehrsanbindung

Wie Sie ihre Gemeinde sehen, wollten wir mit unserem Orts-Check herausfinden. Jetzt liegen die Ergebnisse vor, die wir in dieser Woche im Rahmen einer Serie veröffentlichen.

Von Harald Pflüger

Steinen. Wie zufrieden sind Sie mit den Einkaufsmöglichkeiten? Wie finden Sie das Angebot an Kulturveranstaltungen? Wie sind die Möglichkeiten zur Erholung in der Natur in und um Steinen? Wie empfinden Sie die Verkehrsbelastung in Steinen? Wie finden Sie die Möglichkeiten für Sport- und Freizeitaktivitäten? Wie ist das gastronomische Angebot im Ort? Wie finden Sie den Bürgerservice im Rathaus von Steinen und welchen Eindruck haben Sie vom Ortsbild? Wie schätzen Sie die Kinderbetreuung und die medizinische Versorgung vor Ort ein?

Dies alles und noch viel mehr wollten wir von Ihnen wissen und luden Sie ein, an unserem Orts-Check teilzunehmen. Denn wir wollten aus erster Hand erfahren, was Sie gut oder weniger gut an Ihrer Gemeinde finden.

Beteiligt haben sich mehr Frauen (59,1 Prozent) als Männer (40,9 Prozent), wobei das Durchschnittsalter bei 58,7 Jahren lag und die durchschnittliche Wohndauer in der Wiesentalgemeinde bei 34,9 Jahren.

Sich ein paar Minuten Zeit nehmen für die Teilnahme am Orts-Check unserer Zeitung lohnte sich, denn wir verlosten unter den Teilnehmern sechs mal 50 Euro. Die sechste Gewinnerin ist Christa Ledi.

In unserer heutigen Ausgabe widmen wir uns dem Wohnen beziehungsweise der Identifikation mit Steinen. Hierfür gab es mit der Durchschnittsnote 1,4 die beste Bewertung. 69,8 Prozent der Teilnehmer an unserem Orts-Check vergaben die Note eins, 22,5 Prozent die Note zwei, 6,5 Prozent die Note drei, 0,6 Prozent die Note vier und ebenfalls 0,6 Prozent die Note fünf. Hervorgehoben wurden „ruhiges Wohnen“, das bisher gute Einzelhandelsangebot und die gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr mit dem 15-Minuten-Takt nach Lörrach und dem guten Anschluss an die B 317. Bemängelt wurde auf der anderen Seite, dass es in Steinen zu wenig Firmen und Arbeitsplätze gibt.

Weitere Informationen: Bisher erschienen: Montag, 8. Oktober: Einkaufsmöglichkeiten und Kultur. Dienstag,9. Oktober: Erholung in der Natur und Verkehrsbelastung. Mittwoch, 10. Oktober: Sportmöglichkeiten und Gastronomieangebot. Donnerstag, 11. Oktober: Bürgerservice und Ortsbild. Freitag, 12. Oktober Kinderbetreuung und medizinische Betreuung. Heute: Wohnen in Steinen und Zusammenfassung.

Steinen (hp). In Steinen lässt es sich gut wohnen. Das ist das Ergebnis des Orts-Checks, den unsere Zeitung durchführte und bei der die Teilnehmer von Bürgerservice bis Verkehrsbelastung Noten vergeben konnten, wobei eins die beste und fünf die schlechteste Note war. Die Gesamtnote war 2,4.

Für die Identifikation mit der Gemeinde gab es mit der Durchschnittsnote 1,4 das beste Resultat unseres OrtsChecks.

Geschätzt wird von den Steinenern auch die Möglichkeit der Naherholung, für die es die Durchschnittsnote 1,6 gab.

Mit der Durchschnittsnote 1,8 bewerteten die Teilnehmer am Orts-Check unserer Zeitung die Einkaufsmöglichkeiten.

Für die Kinderbetreuung gab es bei unserer Umfrage die Durchschnittsnote 2,3, während Ortsbild und Freizeitangebote mit der Durchschnittsnote 2,4 gleichauf lagen.

Den Bürgerservice im Rathaus bewerteten die Teilnehmer an unserem Orts-Check mit 2,5, während es für die Gastronomie in Steinen die Durchschnittsnote 2,6 gab und für das Kulturangebot die Durchschnittsnote 2,7. Für die medizinische Betreuung gab es die Durchschnittsnote 3,1. Die schlechteste Beurteilung in unserem Orts-Check gab es mit 4,1 für die Verkehrsbelastung.

Aufschlussreich waren auch die Anmerkungen, für die auf unseren Fragebögen ebenfalls Raum war (siehe gesonderten Bericht „Orts-Check zeigt Licht- und Schattenseiten).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading