Steinen (os). Optimales Wetter, bestens vorbereitete Ausrichter, viele Starter und viele Zuschauer an beiden Tagen: Das Reitturnier des Reitverein (RV) Wiesental am Wochenende nahm einen sehr guten Verlauf und wurde seinem Ruf als sympathisches Familienfest rund um Pferd und -Sport vollauf gerecht.

An den beiden Turniertagen absolvierten 200 Reiter mit ihren 300 Pferden in 23 Prüfungen knapp 600 Starts. Wie immer beim Reitturnieren in Steinen, standen die Wettbewerbe für den Nachwuchs im Fokus. Es gab Prüfungen bis zur mittelschweren Kategorie M und viele in den unteren Kategorien für Neulinge, aber auch Springprüfungen für Reitsportler. Die Leistungen von Pferden und Reitern waren an beiden Tagen gut, und die Gastgeber freuten sich auch über viele Platzierungen der eigenen Reitsportler.

Im Rahmen eines Sponsorenempfangs am Sonntagmorgen stellte der Vorsitzende Günter Basler den neuen Bewirtungsbereich vor, der heller und freundlicher daherkommt als der bisherige. In den Neubau habe der RV viel Zeit und Geld investiert.

Der Vorsitzende nutzte die Gelegenheit zu einem kleinen Ausflug in die Geschichte des Vereins, der in diesem Jahr seinen 65. Geburtstag feiert. So habe es schon vor Gründung der Bundesrepublik, 1948 nämlich, Bemühungen zur Gründung eines Reitvereins gegeben, was die französischen Besatzer zu diesem Zeitpunkt aber ablehnten. 1952 wurde dann ein Reit-und Fahrverein Wiesental gegründet. Aus diesem entstand der Reitverein Wiesental 1953 mit den Gründungs-Vorstandsmitgliedern Frieder Dießlin, Ernst Dreher und Christel Ludin. In Jubiläumsjahr hat der Verein 245 Mitglieder, darunter 44 Ehrenmitglieder mit über 30 Jahren Vereinszugehörigkeit. 161 betreiben aktiv Reitsport in Springen und Dressur, davon sind 122 Erwachsene und 39 Jugendliche.