Steinen Grünes Licht fürs Dorfgemeinschaftshaus

Steinen-Hägelberg (hf). Gleich eine ganze Reihe von Bebauungsplänen brachte der Gemeinderat auf den Weg. Für den Bau eines Dorfgemeinschaftshauses in Hägelberg unterhalb des Sportplatzes war es erforderlich, einen Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan zu fassen. Im Beschlussantrag der Verwaltung waren als Ziele für die Bebauungplan­änderung angegeben, die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau der Mehrzweckhalle, die Ausweisung einer Fläche zur Errichtung von Stellplätzen sowie die Miteinbeziehung der Heizzentrale sowie der öffentlichen Grünflächen. Der Gemeinderat stimmte dem Antrag einstimmig zu. In einem weiteren Tagesordnungspunkt stimmte der Rat dem Bauantrag zur Errichtung eines Dorfgemeinschaftshauses in Hägelberg ebenfalls einstimmig zu.

Im Ortsteil Hägelberg wurde weiter die Aufstellung des Bebauungsplans „Im Hägstel“ und die entsprechende Satzung mit Mehrheit beschlossen. Planer Till O. Fleischer informierte, dass in der Offenlage keine Stellungnahmen der Bürger erfolgt sind. Anregungen der Träger öffentlicher Belange wurden zur Kenntnis genommen. Bedenken des Landwirtschaftsamts wegen des Verlusts landwirtschaftlicher Nutzfläche wurden zurückgewiesen. Die Planung umfasse lediglich eine Fläche von 0,245 Hektar Nutzfläche, was bei einer landwirtschaftlichen Nutzfläche auf Gemarkung Steinen von 1341 Hektar unerheblich sei. Stefan Mohr erklärte für die Gemeinschaft, dass seine Fraktion mit der Aufstellung des Bebauungsplans grundsätzlich nicht einverstanden sei, dass die Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat aber andere sind. Bürgermeister Rainer König kommentierte hierzu, dass er die Haltung der „Gemeinschaft“ nicht nachvollziehen könne. Noch sparsamer in Bezug auf Kosten und Flächenverbrauch wie im vorliegenden Fall könne man einfach keinen neuen Bebauungsplan auf den Weg bringen. Benjamin Blum stellte fest, dass die CDU-Fraktion dem Bebauungsplan grundsätzlich positiv gegenüber stehe. Der Gemeinderat stimmte dem Beschlussantrag mehrheitlich zu, bei vier Enthaltungen der Gemeinschaft.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading