Steinen Löschwasserversorgung bereitet Sorge

Auf ein Ereignisreiches Jahr blickte Kommandant Thomas Forsthuber bei der Generalversammlung zurück. Foto: Archiv Foto: Markgräfler Tagblatt

Die Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Endenburg, hielt kürzlich ihre Generalversammlung im Gasthaus „Krone“ in Lehnacker ab.

Steinen-Endenburg. Nach der Begrüßung durch Kommandant Thomas Forsthuber gab Schriftführer Bernhard Asal mit seinem Bericht einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Rückblick

Die Abteilung hatte drei Einsätze: Umgestürzte Bäume blockierten Straßen, eine Wassernot und ein Brand in einer Zwischendecke forderten die Wehrmänner.

In seinem Bericht ging auch Kommandant Forsthuber auf das vergangene ereignisreiche Jahr ein. Der Brand in der Zwischendecke sei rechtzeitig entdeckt worden. Ein Großbrand sei dadurch verhindert worden. Straßenräumung, Wassernot und eine vorher angekündigte Absicherung beim Ausbrennen eines Kamines hatten die Wehrleute vor keine größeren Probleme gestellt.

Die Abteilung richtete in zwei Ortsteilen Scheibenfeuer aus, öffnete die Maischenke im Gerätehaus und führte die Altmetallsammlung sowie die Gullireinigung in Endenburg, Kirchhausen und Lehnacker durch. In der Höllschlucht waren zudem mehrere Arbeitseinsätze geleistet worden.

Der Mitgliederstand beträgt 25 Aktive, drei in der Altersmannschaft und zwei Gründungs- und Ehrenmitglieder. Lehrgänge und Fortbildungen seien von den Mitgliedern erfolgreich absolviert worden.

Abschließend bedankte sich Forsthuber bei der Gemeinde- und Ortsverwaltung, den zuständigen Gremien und der Gesamtwehrleitung für die gute Zusammenarbeit und die zur Verfügung gestellten Mittel.

Diesen Dank konnten Ortvorsteherin Daniela Trefzer, Bürgermeister Gunther Braun, Gesamtwehrkommandant Walter Bachmann, sein Stellvertreter Michael Lauer sowie die Gemeinderäte Benjamin Blum, Dietmar Ernst und Rudolf Steck persönlich entgegen nehmen.

Bürgermeister Braun und Ortsvorsteherin Trefzer sprachen einhellig ihren Dank und das Lob für die geleistete Arbeit aus. Sie wünschten den Abteilungsmitgliedern ein ruhiges Jahr und eine gesunde Rückkehr von den Einsätzen.

Diesen Worten schloss sich auch der Gesamtwehrkommandant mit dem Hinweis auf die anstehenden Aktionen auf Gemeinde- und Kreisebene an.

Berichte und Wahlen

Die Kassenführung von Rechner Martin Eichin wurde nach dessen Bericht von Kassenprüfer Christian Schmidt als einwandfrei bewertet.

Manfred Ruf wird als Kassenprüfer der Gesamtwehrkasse nach Steinen entsandt.

Bei der anstehenden Wahl des Schriftführers wurde Bernhard Asal einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Wasserversorgung

Bei der Versammlung wurden die Orts- und Gemeindevertreter auf die unzureichende Löschwasserversorgung durch das Ortsnetz angesprochen. Die Vorschläge zur Verbesserung, welche im Zuge der anstehenden Sanierung der Wasserversorgung von Endenburg kostengünstig und mit geringem Mehraufwand durchgeführt werden könnten, wurden von ihnen aufgenommen. Auf Gemeindeebene wollen sich nun Bürgermeister und Gemeinderat um eine Verbesserung der Situation kümmern.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading