Steinen Menschliches Maß nicht vernachlässigen

Gunther Braun Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen (hp). Gunther Braun (50 Jahre) aus Hägelberg hat sich um das Bürgermeisteramt in Steinen beworben. Über seine Beweggründe sprach Braun mit unserem Redakteur Harald Pflüger Sie haben sich dazu entschlossen, in Steinen für das Amt des Bürgermeisters zu kandidieren. Was reizt Sie an der Aufgabe" In erster Linie halte ich diese Tätigkeit für eine weitere Herausforderung in meinem beruflichem Leben, die mit den anstehenden Aufgaben in Steinen nach meinem Empfinden recht gut in mein bisheriges Erfahrungsprofil passt. Die Zusammenarbeit mit Menschen, etwas gemeinsam zu erreichen und zu entwickeln, ähnlich wie es bei Bauprojekten, Firmengründungen oder dem Aufbau der Energiegenossenschaft EABH in Steinen in der Vergangenheit geschehen ist, reizt mich. Weshalb sollen die Steinener Sie am 13. März wählen" Ich denke, dass es wichtig für Steinen ist, dass die Bürger sich für eine Person entscheiden sollten, die gewisse Erfahrung und Kenntnis der Abläufe in einer Verwaltung besitzt, die regionale Zusammenhänge kennt und genügend soziales, wirtschaftliches und ökologisches Verständnis aufbringt, um gemeinsam mit dem kommunalen Gremien und Angestellten die anstehenden Probleme zu meistern. Da ich glaube, diese Funktion ausfüllen zu können, würde ich mich gerne dieser Herausforderung stellen. Was qualifiziert Sie für diese Tätigkeit" Ich denke, dass ich, abgesehen von den Erfahrungen, die ich als Handwerker, Ingenieur, Unternehmer, Projektleiter, verantwortlicher Vorgesetzter und kommunaler Mitarbeiter gesammelt habe, die Fähigkeit des Zuhörens und Motivierens in meine Tätigkeiten einbauen konnte. Was bedeutet kommunalpolitisches Engagement für Sie persönlich" Eine der wichtigsten Stützen unserer Gesellschaft. Ein Bereich, der wie das Engagement in den Vereinen und ehrenamtlichen Organisationen leider immer weniger Interesse erfährt. Ich persönlich finde es toll, sich aktiv an Entwicklungen und Projekten zu beteiligen, da man nur so erfährt, welche tollen und unglaublichen Ergebnisse mit dem persönlichen Einsatz erreicht werden können. Wie würden Sie Ihren Führungsstil beschreiben" Kollegial. Ergebnis- und zielorientiert. Das menschliche Maß nicht vernachlässigend. Das Amt des Bürgermeisters kostet sicherlich viel Kraft. Bei wem oder was würden Sie Kraft tanken" Natürlich im Kreise meiner Familie, Freunde und Weggefährten. Gerade den Rückhalt, den mir meine Frau gibt, und die breite Unterstützung hier in Steinen sowie der Zuspruch der Bekannten und Kollegen aus den verschiedensten Bereichen, auch wenn mich diese verlieren sollten, sind es die mich tragen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading