Steinen Solidarisch im Sinne der Mitglieder

Vera Winter
Für 25-jährige Mitgliedschaft durften sie eine goldene Ehrennadel in Empfang nehmen (von links): Irene Schöpflin, Rolf Strohmeier, Werner Sutter, Werner Allgeier und Elke Krüger. Foto: Winter

Die Jahreshauptversammlung des VdK Steinen- Höllstein war sehr gut besucht. Auch darin zeigte sich der Zuwachs, den der Ortsverband erhalten hat, seit er vor zwei Jahren die 50 Mitglieder aus Weitenau übernahm. Der dortige Ortsverband war damals aufgelöst worden. Derzeit zählt der VdK in Steinen-Höllstein 261 Mitglieder, wie Vorsitzender Rolf Strohmeier berichtete.

Von Vera Winter

Steinen-Höllstein. Seit der vergangenen Generalversammlung – coronabedingt war dies im Jahr 2019 – sind fast 20 Mitglieder gestorben.

Rückblick

Die Protokolle von Schriftführerin Irene Schöpflin und Kassiererin Monika Milite wurden getrennt nach den Jahren 2019, 2020 und 2021 vorgetragen.

Strohmeier bedauerte, dass die Veranstaltungen wie Mitgliederversammlung, Grillfest, Ausflug und vorweihnachtlicher Familiennachmittag ausfallen mussten. Ganz allein mit Bürgermeister Gunther Braun war Strohmeier zum Volkstrauertag 2021 zur Kranzniederlegung auf dem Friedhof gewesen.

Wahlen

VdK-Kreisvorsitzender Manfred Merstetter leitete die Wahlen, die einstimmig erfolgten.

Vorsitzender: Rolf Strohmeier; stellvertretender Vorsitzender: vakant; Kassiererin: Monika Milite; Schriftführerin, Frauenbeauftragte und Betreuerin für Hüsingen: Irene Schöpflin; Beisitzer: Reinhard Schlecht; Betreuer und Beisitzer für Höllstein: Heinz Wenner; neue Beisitzerin für Weitenau: Inge Hass. Silvia Cipra-Krey entschloss sich für eine „Probezeit“ als potenzielle Stellvertreterin des Vorsitzenden und wurde dafür als Beisitzerin gewählt.

Ehrungen

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Irene und Peter Schöpflin, Ursula Broschart, Karl Weber, Werner Allgeier, Elke Krüger und Werner Sutter das goldene Vereinsabzeichen. Das silberne Vereinsabzeichen für zehn Jahre wurde 28 Mitgliedern verliehen.

Einen Geschenkkorb für 25-jährige und zehnjährige Mitarbeit im Vorstand erhielten Rolf Strohmeier, Irene Schöpflin, Heinz Wenner und Monika Milite. Merstetter verlieh ihnen eine Urkunde und ein Abzeichen vom Hauptverband. Die langjährige Zugehörigkeit sei ein Zeichen für gutes Klima in der Vorstandschaft.

Schlagwort: „Solidarität“

Kreisvorsitzender Merstetter, berichtete zum Schlagwort des VdK „Solidarität“. Die Mitglieder erhalten Hilfe im Sozialrecht. Im Kampf um soziale Gerechtigkeit habe der VdK 2021 mehr als 17 Millionen Euro an abgelehnten Nachzahlungen an Mitglieder erstritten.

Kreisfrauenvertreterin Ursula Rödel setzt sich mit dem VdK ein für Gleichberechtigung und Gleichstellung der Frau. Durch Verzicht auf Arbeit und Lohn während Pflegezeiten erhalte die Frau weniger Rente, was in vielen Fällen in Altersarmut mündet. Der VdK fordere daher einen finanziellen Ausgleich wie beim Elterngeld.

Bürgermeister Gunther Braun bat darum, örtliche Missstände dem Ortsseniorenrat zu melden. Er hofft, dass die kommenden „mageren Jahre“ gut durchgestanden werden.

Ausblick

13. August Grillfest auf dem Müsler, 10. September Ausflug zur Landesgartenschau in Neuenburg, 26. November vorweihnachtlicher Familiennachmittag.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Wladimir Putin

Der russische Präsident Wladimir Putin droht im Ukraine-Krieg mit dem Einsatz von Atomwaffen. Wie schätzen Sie die Aussage ein?

Ergebnis anzeigen
loading