Steinen Spielplatz ist kein Ort für Partys

Der Platz, wo die von der Energie aus Bürgerhand (EABH) geplante Lagerhalle errichtet werden soll.Foto: Stephanie Senn Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen-Hägelberg (sn). Zur Entscheidung über einen Bauantrag war der Ortschaftsrat jüngst zusammengekommen, doch auch einige andere wichtige Themen aus dem Dorf kamen zur Sprache. Eine von der Energie aus Bürgerhand (EABH) geplante Lagerhalle wurde trotz einer geringfügigen Überschreitung des Baufensters auf der Südseite einstimmig genehmigt, da der untere Teil auf dem Gelände der EABH liege und dies somit vertretbar sei. Der Neubau einer Carportanlage in der Rechbergstraße wurde dem Ortschaftsrat nur zur Kenntnis vorgelegt.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes berichtete Ortsvorsteherin Gabriele Kaiser-Bühler, dass nun auch der neue Mannschaftstransportwagen der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Hägelberg, eingetroffen sei. Dieser soll der Bevölkerung bei Gelegenheit vorgestellt werden, aufgrund der Corona-Regelungen müsse man allerdings hier noch abwägen, wie man dies umsetze.

Auch in Hägelberg fallen Veranstaltungen der Entwicklung der Corona-Pandemie zum Opfer. Die traditionell im Oktober geplante Metzgete des Turnvereins und der Feuerwehr ist gerade abgesagt worden, ob weitere Termine dieses Jahr stattfinden können, steht noch in den Sternen. Trotzdem ruft die Ortsverwaltung auf, Termine für den Dorfkalender 2021 bereits jetzt unter Vorbehalt zu melden.

Auf dem Spielplatz erstrahlt der bisher eher durch Graffiti-Bemalung und Müll aufgefallene überdachte Sitzplatz in neuem Glanz. „So kann es aussehen, wenn die Hägelberger etwas gemeinsam schaffen“, freute sich Ortsvorsteherin Gabriele Kaiser-Bühler. Allerdings stellte sie eines gleich klar: „Der Platz ist ein Spielplatz für Kinder, und kein Ort für Partys.“ Die Bevölkerung wurde aufgerufen, Augen und Ohren offen zu halten und Unregelmäßigkeiten gegebenenfalls zu melden.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

Angela Merkel

Baden-Württemberg bleibt bei einer strengen nächtlichen Ausgangssperre, und zwar abhängig von der Inzidenz. Was halten Sie von dieser Maßnahme?

Ergebnis anzeigen
loading