Steinen Steinen radelt auf den fünften Platz

SB-Import-Eidos
Insgesamt 93 Teilnehmer traten beim Stadtradeln für Steinen in die Pedale. Foto: Symbol-Foto: Kristoff Meller

Ganze 21 578 Radkilometer legten elf Teams – bestehend aus insgesamt 93 Teilnehmern – beim Stadtradeln in Steinen zurück, teilt die Gemeinde mit.

Steinen. Die erfolgreichsten Teilnehmer der Aktion des Klima-Bündnisses war die Gruppe H2O GmbH mit 5400 Kilometern. Die 24 Radler legten pro Kopf 225 Kilometer zurück. Platz belegte „Grinsend im Sattel“ mit 4645 Kilometern, wobei die 16 Radler pro Kopf 290 Kilometer herunterspulten. Das elfköpfige „Offene Team Steinen“ kam auf 2924 Kilometer und Platz drei. Pro Kopf brachten die Mitglieder 266 Kilometer hinter sich.

Drei Tonnen CO2 wurden vermieden

Eine gemeindeübergreifende Prämierung der Stempelkarten-Aktion erfolgt durch den Landkreis Lörrach. Die Prämierung ehrt die erfolgreichsten Teilnehmer der insgesamt 210 Stadtradel-Teams in den 14 Teilnehmer-Kommunen. Steinen liegt im Landkreis Lörrach mit 21 578 Kilometern auf Platz fünf nach Rheinfelden (167 625 Kilometer), Schopfheim (66 938 Kilometer), Weil am Rhein (64 381 Kilometer) und Hausen im Wiesental (25 625 Kilometer).

Bürgermeister Gunther Braun zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis des dreiwöchigen Stadtradeln-Wettbewerbs und dankte allen Beteiligten für ihr Engagement. Er beglückwünschte die 93 Teilnehmer in den elf Teams zu dem beeindruckenden Gesamtergebnis. Drei Tonnen CO2 seien so vermieden worden.

„Auf diese Leistung kann Steinen wie auch letztes Jahr sehr stolz sein. Unsere Gemeinde möchte gemeinsam mit vielen anderen Kommunen in Baden-Württemberg ein Zeichen für eine klimafreundliche Mobilität setzen. Es freut mich sehr, dass wir durch unseren Teamgeist zum zweiten Mal beim Stadtradeln aktiv geworden sind und unser Umweltbewusstsein unter Beweis gestellt haben“, wird Braun in der Pressemitteilung der Gemeinde zitiert. Es sei beachtlich, was das Fahrrad als Verkehrsmittel in diesen Zeiten für einen Wert für die Gesundheit und den Umweltschutz habe. Er sei sich sicher, viele Menschen würden in Zukunft noch öfter aufs Rad steigen –zum Beispiel durch regelmäßiges Radfahren zur Arbeit.“

Weitere Informationen: www.stadtradeln.de/steinen

  • Bewertung
    1

Umfrage

Anteilnahme in London

Die Briten lieben ihr Königshaus, wie die Trauerfeierlichkeiten für Queen Elizabeth II. gezeigt haben. Von unseren Lesern wollen wir in dieser Woche wissen, ob sie sich eine parlamentarische Monarchie auch für Deutschland vorstellen könnten.  

Ergebnis anzeigen
loading