Steinen Über Zoom zum Schwarzen Gürtel

Seit Anfang November findet aufgrund des Lockdowns im Budocenter Steinen-Maulburg-Wiesental, wie auch in anderen Sportvereinen in Deutschland, kein Karatetraining mehr statt. „Uns hat der Lockdown und die Schließung des Budocenters trotz Hygienekonzept und umfangreichen Maßnahmen leider auch erwischt,“ erklärt Dojoleiter und Sensei Karl-Hans König.

Steinen. „Aber es war aufgrund der Entwicklung in den Wochen zuvor schon absehbar. Es fällt es uns sehr schwer, wieder einmal kein reguläres Karate-Training im Dojo durchführen zu dürfen“, so König weiter.

 Deshalb bietet das Budocenter seinen Mitgliedern seit Anfang November wieder jede Woche vier Online-Trainingsstunden via Zoom an. Ein virtuelles Dojo auf der Webseite www.budocenter.info bietet trainingsrelevante Inhalte und Prüfungsprogramme, auf der Videoplattform YouTube sind neue und frei zugängliche Lehrvideos unter dem Kanal von Karl-Hans König öffentlich zugänglich. Wenn man den Kanal abonniert, erhält man automatisch eine Mitteilung zu neuen Videos angezeigt.

 Für die acht Schwarzgurtanwärter des Budocenters, die sich seit über einem Jahr intensiv auf ihre Dan-Prüfung  vorbereiteten, bedeuteten die Coronamaßnahmen des letzten Jahres eine massive Einschränkung. Erschwerend kam hinzu, dass durch die Einstufung als Risikogebiet eine Prüfung vor Ort im Dojo in Steinen nicht mehr möglich war. Deshalb wurden Vorbereitung und Prüfung kurzerhand in den virtuellen Raum in Zoom verlagert. Geprüft wurden immer drei Prüfungskandidaten in festgelegten Zeitintervallen.

Zum 1. Dan (schwarzer Gürtel im Karate) traten Issa Diawara, Vincenzo Russo, Alessandro Manig, Cedric Waßmer, Merlin Knobloch, Naomi Jurtschak und Christian Waldmann an, zum 3. Dan der Steinener Manuel Haas.

Geprüft wurden Karatetechniken beziehungsweise Kombinationen, die aus Platzgründen wie auch sonst im Online-Training auf der Stelle ausgeführt wurden. Danach war die Kata Jion sowie Kata der Heian-Gruppe, bei den höheren Dan Kanku Sho und Sochin zu zeigen. Auf Partnerübung und Freikampf musste verzichtet werden. Alle Kandidaten konnten mit einer guten Leistung glänzen und bestanden die Prüfung mit Auszeichnung.

Weiter geht es mit Karate im Budocenter wohl erst nach Ende des Lockdowns im Februar. In Planung ist ein Online-Einsteigerkurs „Fudomotion - Gesundheitsorientierte Kampfkunst“ für Jugendliche, Erwachsene und Ältere über die Online-Plattform Zoom. Dieses Format ist in dieser Form bisher einmalig und ermöglicht es, basierend auf dem Fudomotion-Konzept, ohne sportliche Vorkenntnisse beziehungsweise Voraussetzungen in die Kampfkunst Karate einzusteigen. Weitere Infos unter www.budocenter.info.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Joe Biden

Joe Biden ist nun der 46. US-Präsident. Seine Mission ist es, das gespaltene Amerika während seiner Amtszeit wieder zu einen. Glauben Sie, dass ihm dies gelingen wird?

Ergebnis anzeigen
loading