Steinen Wanderpokal geht nach Schopfheim

Markgräfler Tagblatt, 13.06.2018 22:00 Uhr

Steinen-Hüsingen (os). Am Wochenende rollte auf dem Müsler das runde Leder. Der Turnverein (TV) Hüsingen hatte zum Fußball-Grümpelturnier mit Neunmeterschießen eingeladen.

Den Auftakt bildete am Samstag das Neunmeterschießen. Dieses gewann der „1. FC Hängengeblieben“ vor „Team Blau“ und „Lokomotive Lattendraht“. Angetreten zum Neunmeterschießen waren neun Mannschaften mit fünf Feldspielern und einem Torwart. Am Grümpelturnier am Sonntag beteiligten sich nur fünf Teams, weil der Termin in diesem Jahr recht früh war und es Terminüberschneidungen mit Konkurrenzveranstaltungen gab. Um den Hobbykickern trotzdem möglichst viele Spiele zu ermöglichen, wurde wie gewohnt zuerst eine Vorrunde gespielt, in der jedes Team vier Begegnungen zu absolvierten hatte. Danach ging es weiter mit den Halbfinal- und Finalspielen. Im ersten Halbfinale siegte die Mannschaft „Schopfheim jung und alt“ gegen Gastgeber TV Hüsingen mit 4:1, und im zweiten Halbfinale setzte sich die Alten Herren des FC Steinen-Höllstein im Neunmeter-schießen mit 3:0 gegen den SV Eichsel durch. So standen sich im Finale „Schopfheim jung und alt“ und die Alten Herren des FC Steinen-Höllstein gegenüber. Die altersmäßig gemischten Schopfheimer mischten die „Alten Herren“ dabei mächtig auf und holten sich mit einem 7:0-Sieg den Wanderpokal. Platz drei ging an den SV Eichsel, der Gastgeber Turnverein Hüsingen nach Neunmeterschießen mit Toren besiegte.

Bei der Siegerehrung dankte Jörg Mazur vom TV Hüsingen den zahlreichen Helfern vor und hinter den Kulissen, den Schiedsrichtern Hanspeter Dargatz und Albert Hilbold sowie dem DRK, das bei einigen kleineren Verletzungen gefragt war.