Steinen Werkhofleiter an der Drehorgel

In Tracht: Mitwirkende beim Adventsnachmittag des Kranken- und Altenpflegevereins Hägelberg. Foto: Stephanie Senn Foto: Markgräfler Tagblatt

Steinen-Hägelberg (sn). „Lange nicht gesehen!“ Diesen Satz hörte man oft beim Adventsnachmittag des Kranken- und Altenpflegevereins (KAV) Hägelberg, der einmal mehr im Dorfgemeinschaftshaus ausgerichtet wurde. Die Weihnachtsfeier für die Hägelberger ab 60 Jahren ist beliebter Treffpunkt, um alte Bekannte zu treffen und im weihnachtlich geschmückten Dorfgemeinschaftshaus einen schönen Nachmittag zu genießen. Darum, dass sich jeder wohlfühlen konnte, kümmerten sich die eifrigen Damen des KAV, die die Gäste mit selbst gebackenem Kuchen verwöhnten, der die Wiedersehensfreude versüßte. Bei den anregenden Gesprächen zwischen den Besuchern hätte es prinzipiell keines großen Programmes bedurft. Und doch war die Überraschung und das Interesse groß, als Jürgen Zieringer, Werkhofleiter in Steinen, in Markgräfler Tracht gekleidet samt Drehorgel in die Mitte der Gesellschaft trat und Weihnachtslieder zum Besten gab. Der Ausflug in die Welt der einheimischen Tracht wurde komplettiert durch den Auftritt von Ortsvorsteherin Gabriele Kaiser-Bühler sowie Markus und Petra Otto in voller Montur, die gleichfalls ein schönes Ensemble ergaben.

Nachdem die Musik alle Gäste in Adventsstimmung gebracht hatte, durften die Senioren dann gleich noch selbst Weihnachtslieder anstimmen, begleitet von Brigitte Meyer am Keyboard. Diese mochten dann wohl auch den Nikolaus alias Markus Otto angelockt haben, der einen großen Sack voller Geschenke für die Damen des KAV im Gepäck hatte. Für die Besucher gab es dann auch noch ein Glanzlicht, einen Film über die vergangenen 30 Jahre des Dorfes, der für einige Ahs und Ohs sorgte, wenn ein bekanntes Gesicht erschien. Gefilmt hatte dieses unterhaltsame Stück Filmgeschichte Manfred Boos, der auch diesmal wieder die Kamera mitlaufen ließ.

Zum Schluss durfte sich jeder Gast noch eine schicke bunte Stofftasche, genäht von Damen des KAV und gefüllt mit einem kleinen Geschenk, als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading