Todtnau Erstes touristisches E-Carsharing in Deutschland

Der Schwarzwald - hier Todtnauberg - ist ein beliebtes Urlaubsziel. Die HTG erläuterte ihr Werbekonzept. Foto: Ulrike Jäger Foto: Markgräfler Tagblatt

Todtnau (jä). Christian Gross, in der Geschäftsführung der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) zuständig für Marketing und Vertrieb, präsentierte dem Todtnauer Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung einen Rückblick auf die ersten drei Monate, die die Bergwelt Todtnau nun zur HTG gehört.

25 Schulungstermine hätten die Mitarbeiter der Touristinformationen (TI) wahrgenommen. Es solle fachliche und soziale Integration - ein „Wir-Gefühl“ - erreicht werden sowie Verständnis für die Werte, Zielsetzungen und Führungsgrundsätze der HTG.

Axel Rauch, ehemaliger Geschäftsführer der Bergwelt Südschwarzwald und aktueller Abteilungsleiter der Touristinformationen Todtnau, Todtnauberg und Notschrei (Muggenbrunn ist nur noch ein Info-Point ohne Personal), berichtete von insgesamt 21 Touristinformationen innerhalb der HTG mit 60 Mitarbeitern. Insgesamt arbeiten in der Hochschwarzwald Tourismus GmbH rund 100 Mitarbeiter. Alle 14 Tage gebe es eine Teamleiter-Sitzung, ständige interne Kommunikation finde über das Intranet statt. Sprach-, Rhetorik- und Computerkurse seien absolviert worden, eine einheitliche Kleidung betone die „Corporate Identity“ (CI).

Christian Gross ging kurz auf das Marketing-Konzept der HTG ein. Mit dem Zielgruppen-Marketing würden vor allem drei besondere Gruppen beworben: Der aufgeschlossene gesellige Gast, der den Kontakt zum Vermieter sucht und häufig an denselben Ort wiederkehrt, der „intensive Erleber“, wie Mountainbiker und andere sportliche Menschen, die Selbsterfahrung, Abenteuer und Natur suchen, sowie der anspruchsvolle Genießer, der häufig aus der Schweiz stamme und auf hohe Qualität und Status achtet. Diese Gruppen würden durch jeweils darauf abgestimmte Medien und Messen beworben.

Die größte und wichtigste Zielgruppe sei der gemütliche und meist mit Familie anreisende Gast; 60 Prozent gehörten im Schwarzwald zu diesem Personenkreis. Der anspruchsvolle Genießer würde in Sterne-Hotels übernachten und Wellness und anspruchsvolle Küche suchen. In verschiedenen eigenen Publikationen bewirbt die HTG Themen wie Rodeln, Winterwandern, Kulinarik, Hütten oder Mountainbike.

Ganz neu und erstmals im ländlichen Raum etabliert sei das E-Carsharing mit 25 Elektro-Autos; Viersitzern, in deren Navigationsgerät bereits von der HTG einprogrammierte touristische Ziele zu finden sind, erklärte Gross. In Todtnau auf dem Parkplatz des Haus des Gastes wird eine Ladesäule mit zwei Stationen und solch einem Elektroauto stationiert werden. Buchbar ist das Auto in den Touristinformationen ab April, es kostet rund sieben Euro pro Stunde.

Ein Schwerpunkt liege des weiteren im Auslandsmarketing, aktiv sei man hier in der Schweiz, Benelux, Frankreich, Italien, Spanien, Israel, USA, Canada, Brasilien, Emirate und Mittler Osten, Indien, China und Japan, in den USA, in China und Spanien habe man eigene Repräsentanten, so Gross.

Ein großes Potential liege auch in der Veranstaltungsplanung für Firmen, Tagungen im Hochschwarzwald seien vor allem in der Schweiz gefragt. Auch das neue Konzept der „Kuckucksnester“ sei erfolgreich. Das neue Gastgeberverzeichnis mit nach Alphabet sortierten 15 Destinationen im Schwarzwald gehöre ebenso zu den neuen Druckerzeugnissen wie Sonderpublikationen.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading