Todtnau Großes Engagement der Mitglieder

Der neue Spielplatz vor dem Berger Bad.Foto: Ulrike Jäger Foto: Markgräfler Tagblatt

Todtnau-Todtnauberg (jä). Bürgerengagement wird auch in Todtnauberg groß geschrieben, und so war die Ehrung durch Landrätin Marion Dammann anlässlich des Ehrenamtstags eine erfreuliche Belohnung hierfür.

Zum 16. Mal würdigte der Landkreis Lörrach unter dem Motto „Ehrenamt gewinnt“ sechs Initiativen, die sich ehrenamtlich betätigen und junge Menschen an freiwilliges Engagement heranführen. Hierzu gehörte in diesem Jahr auch der „Förderverein zur Förderung und Pflege des Schwimmsports in Todtnauberg“. 1936 wurde das kleine Freibad erbaut, im Jahr 2010 zog sich die Stadt Todtnau aus dem Betrieb zurück. Zur Rettung des Bads gründete sich der genannte Verein, der heute zusammen mit der „Berger Bad UG“ das Freibad betreibt.

Finanzielle Unterstützung gibt es zum Teil aus der nur in Todtnauberg erhöhten Kurtaxe und den Beiträgen der Mitglieder des Bürgervereins „Liebenswertes Todtnauberg“ sowie Spenden.

Im Schwimmbadförderverein, dessen Vorsitzender Dominik Zipfel ist, gibt es 400 Mitgliedschaften (rund 1000 Personen). Viele Mitglieder engagieren sich aktiv, darunter zahlreiche Jugendliche, die bei Arbeitseinsätzen helfen, als Rettungsschwimmer Beckendienst absolvieren oder das Beachvolleyballfeld pflegen. Dies wurde im Sommer von ihnen mit Beleuchtung ausgestattet, so dass hier, trotz geschlossenen Bads, bis abends gespielt werden konnte.

Auch ein öffentlicher Spielplatz, dessen Bau mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren vor dem Badeingang vom Förderverein im letzten Sommer veranlasst wurde, erfreut sich größter Beliebtheit.

Auch wenn es in diesem Sommer wegen Corona keinen Badebetrieb gab, hatten die Vereinsmitglieder alle Hände voll zu tun. So wurden terrassenartige Liegeflächen auf dem steilen Rasenstück hinter dem Becken angelegt und der Eingangsbereich beim Schwimmbad-Bistro neu gestaltet. Dominik Zipfel freut sich sehr über das große Engagement der Mitglieder und der rund 20 jüngeren Helfer, die sich mit dem Bad identifizieren und sich dafür einsetzen.

Für die Bewerbung um die Ehrung des Landkreises hatte der Verein ein Video gedreht, das von Florian Trickes und Ingo Huber auch mittels Drohne produziert wurde. Hier stellen sich – stellvertretend für alle jungen Ehrenamtlichen – Pirmin Formanski, Felix Rotzinger und Philipp Schneider vor und beschreiben ihre Tätigkeit im Berger Bad. „Auch ohne Badbetrieb gibt es immer etwas zu tun, so müssen eben auch bürokratische Aufgaben, Beantragungen erledigt werden“, erklärt der Vorsitzende Dominik Zipfel.

Erst im Herbst hatte sich der Verein in der Kategorie Sport für einen Förderpreis beworben. Auch der sogenannte „FAIR ways-Förderpreis“ des Sportclubs Freiburg hat die Unterstützung von gesellschaftlichem Engagement in der Region zum Ziel. Mit 80 000 Euro Fördergeld im Topf und insgesamt 15 regionalen Partnerunternehmen hatte der SC Freiburg zum neunten Mal den „FAIR ways-Förderpreis“ in diesem Jahr ausgeschrieben. Wie der Vereinsvorsitzende Dominik Zipfel informiert, hat der Verein eine relativ schnelle Reaktion auf den Antrag erhalten, und so konnte man sich im September über eine Unterstützung in Höhe von 2000 Euro freuen. Geld, das für den weiteren Erhalt und nötige Arbeiten eingesetzt wurde. „Über finanzielle Unterstützung freuen wir uns natürlich immer“, sagt Dominik Zipfel.

Die Ehrung zum Tag des Bürgerengagements des Landkreises durch Landrätin Marion Dammann fand kürzlich virtuell statt und wurde aufgezeichnet. Die Initiativen stellen sich in einem Video vor, das man im Internet unter www.loerrach-landkreis.de/be/aktuelles oder www.schwimmbad-todtnauberg.de aufrufen kann.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading