Todtnau Päckchenpacker sind gefragt

Auch in diesem Jahr kann man sich die an der Weihnachtsgeschenk-Aktion der Schwarzwaldstraße GmbH beteiligen.Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Todtnau - Auch in diesem Jahr freut sich die gemeinnützige Schwarzwaldstraße GmbH, die Weihnachtsgeschenk-Aktion durchführen zu können. Zum siebten Mal in Folge gaben soziale Einrichtungen zwischen Todtnau und Schopfheim Weihnachtswünsche und Geschenkvorschläge an das Team der Schwarzwaldstraße weiter.

Aufgrund der Corona-Situation ist das Aufstellen eines Weihnachts-Wunschbaumes nicht möglich. Deshalb ist das Team der Schwarzwaldstraße darauf angewiesen, dass interessierte Päckchenpacker sich die Wünsche telefonisch, per WhatsApp oder E-Mail aussuchen.

Und so funktioniert die Aktion: Telefonisch, per Whats­App oder E-Mail einen Wunsch auswählen. Einen leeren Schuhkarton nehmen. Deckel und Unterteil separat mit weihnachtlichem Papier verpacken (alternativ kann das Geschenk auch ohne Verpackung abgegeben werden; dann übernimmt das Team der Schwarzwaldstraße das Packen). Den Schuhkarton mit dem vorgeschlagenen Wunsch befüllen. Wer will, kann noch eine Weihnachtskarte dazu legen. Das gefüllte Paket bis Mittwoch, 9. Dezember, bei der Schwarzwaldstraße gGmbH abgeben.

Gerne kann auch auf folgendes Spendenkonto Geld überwiesen werden. Mit diesem Geld werden Geschenke gekauft, verpackt und weitergegeben. Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden. Dazu bitte die Adressangaben auf der Überweisung angeben. VR-Bank eG Schopfheim / IBAN DE07 6839 1500 0060 6114 08 /BIC GENODE61SPF.

Weitere Infos: Schwarzwaldstraße gGmbH, Judith Asal, Tel. 07671/9923123, Mobil/WhatsApp 01525/7679953, E-Mail: info@schwarzwaldstrasse.com, Internet: www.schwarzwaldstrasse.com.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading