Todtnau Verein investiert tausende Euro in Bad

Hartmut Schwäbl
Der Förderverein engagiert sich seit zehn Jahren für das Todtnauer Freibad. Foto: /MT-Archiv

Seit zehn Jahren gibt es den Förderverein des Todtnauer Freibads.

„Tue Gutes und habe viel Freude dabei“, so ähnlich dürfte das Motto des vor zehn Jahren gegründeten Freibad-Fördervereins mit 334 Mitgliedern lauten.

Vorsitzende Silvia Lorenz und der zweite Vorsitzende Christoph Buck blickten bei der Hauptversammlung zurück. An jedem Samstag und Sonntag stellte man zehn Rettungsschwimmer für die Badeaufsicht, weshalb kein zweiter Bademeister nötig war. In weiteren 115 Arbeitsstunden kümmerte sich der Verein um das Mähen des Rasens, die Reinigungsarbeiten und die Vorbereitungen auf die Saison.

Neuer Kiosk-Betreiber

Eine Herausforderung war der ehrenamtliche Kioskbetrieb, 2023 war der Kiosk ohne Pächter. Selbstgebackenes, Kaffee und Wurstsalate bot der Verein an. Die Bademeister verkauften Getränke und Eis. Die Situation werde sich in der kommenden Saison wieder zum Positiven wenden: Norbert Kamp, der bereits in Fahl einen Kiosk betreibt, wurde als neuer Pächter gewonnen, worüber sich Lorenz erfreut zeigte.

Hohe Investitionen

Der Kassenbericht von Elke Dietsche ergab einen guten Kassenstand. Jedes Jahr unterstützt der Förderverein das Schwimmbad mit mehreren tausend Euro; im vergangenen Jahr waren es 8000. Angeschafft wurden ein zweiter elektrischer Rasenmäher, Fußmatten für die Umkleidekabinen, ein Boot für das Kleinkindbecken sowie T-Shirts für die Rettungsschwimmer.

In diesem Jahr wird auch der Toilettenbereich des Bads eine Beleuchtung bekommen. Deren Fehlen hatte bisher die Möglichkeit spätabendlicher Veranstaltungen verhindert. Der Verein beteiligt sich an den Kosten mit 1000 Euro.

Auch die Veranstaltungen im Schwimmbad stehen schon fest: Am 14. Juli wird es wieder ein Kurkonzert mit der Trachtenkapelle Brandenburg geben. Für das Jubiläumsfest am 27. Juli konnte die Band „Mr. Bee“ gewonnen werden.

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading