Utzenfeld Pandemie beeinträchtigt Parteiarbeit

Der geschäftsführenden Vorstand des FDP-Ortsvereins Oberes Wiesental.                                                                                                                                                                               Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Ende Juni hielt der FDP-Ortsverband Oberes Wiesental seine Mitgliederversammlung im Gasthaus „Eiche“ in Utzenfeld ab. An der Versammlung nahm auch der zweite Kreisvorsitzende Bernd Thomas teil.

Oberes Wiesental. Eine besondere Freude war die Begrüßung des Neumitglieds Dirk Heinstein. Als führender Angestellter eines Energieversorgungsunternehmens bringe er wertvollen Sachverstand für die FDP mit, so dass er eine besondere Bereicherung für den Ortsverband darstelle, heißt es in einer Pressemitteilung zur Generalversammlung.

Die stellvertretenden Vorsitzenden Anna Lais und Richard A. Zahoransky berichteten über das vergangene Jahr, das durch den Tod des früheren Vorsitzenden Gerhard Rümmele geprägt war. Er war in vielfältiger Weise in der Landes-FDP engagiert. So nahm er jedes Jahr am Drei-Königstreffen der Liberalen teil und wurde jeweils zum Partei-Delegierten gewählt. Nicht zuletzt gründete er den Ortsverband Oberes Wiesental.

Coronabedingt traten die anderen Aktivitäten des Ortsverbandes in den Hintergrund, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Erwähnenswert war 2020 die viel besuchte Veranstaltung des Bundestagsabgeordneten Christoph Hoffmann in Utzenfeld. Dabei ging es um die Problematik der Wiederansiedlung des Wolfes in der Region. Erst Anfang 2021 aktivierte sich der Ortsverband in der Landtagswahl durch gemeinsame Veranstaltungen mit dem Kandidaten Felix Düster. Allerdings verfehlte er knapp den Einzug in den Landtag von Baden-Württemberg.

Brigitte Rümmele stattete als Schatzmeisterin ihren Kassenbericht ab. Der Ortsverband hat bei seinen Finanzen ein leichtes Plus vorzuweisen. Bernd Thomas, der die Kasse prüfte, konnte nur Positives über die Kassenführung berichten.

Turnuskonform fanden die Neuwahlen des Vorstands statt. Unter der Leitung des Wahlleiters Bernd Thomas fanden die geheimen Wahlen zügig statt. Zum ersten Vorsitzenden Richard A. Zahoransky gewählt, zur zweiten Vorsitzenden Anna Lais. Brigitte Rümmele stellte sich erneut für das Amt der Kassenführerin zur Verfügung, ebenso Peter Bauer als Schriftführer. Sie alle wurden einstimmig gewählt (bei jeweils einer Enthaltung). Sven Wagner und das Neumitglied Dirk Heinstein stellten sich als Beisitzer zur Verfügung, was die Mitglieder durch eine einstimmige Bestätigung belohnten. Als KassenprüferIn wurden Gerda Schnekenburger und Andreas Rümmele vorgeschlagen und in dieses Amt gewählt.

Abschließend wurden mögliche Veranstaltungen diskutiert, um im Bundestagswahlkampf den FDP- Kandidaten Christoph Hoffmann im Oberen Wiesental zu unterstützen.

Hoffmann bekam aufgrund seiner Arbeit im Bundestag einen guten Listenplatz, so dass die Aussicht, die FDP im Landkreis Lörrach wieder in der neuen Legislaturperiode in Berlin zu vertreten, sehr hoch ist, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading