VdK Hasel Beratung in sozialen Belangen

mt
Vorstand und Geehrte bei der Versammlung des Hasler VdK (v.l.): Günter Sauer (VdK Lörrach), Erich Rösch (25 Jahre Mitgliedschaft), Claudia Schinzel (zweite Vorsitzende), Tamara Fässler (Vorsitzende), sowie Anita Geiger und Hans-Jürgen Geiger (zehn Jahre Mitgliedschaft). Foto: zVg/Verein

In seiner Generalversammlung ehrte der Hasler Orsverband des VdK langjährige Mitglieder. Ein Vertreter des Kreisverbandes informierte über die vielfältigen Unterstützungsangebote.

Tamara Fässler eröffnete die Versammlung als Vorsitzende mit einer kleinen Rückschau auf das vergangene Jahr und informierte darüber, dass der Ortsverband Hasel 80 Mitglieder zählt, wie der Verein im Nachgang zur Versammlung berichtet.

Rückblick

Nach der Totenehrung verlas Schriftführerin Maria Haberer den Bericht über das vergangene Jahr. Herausragende Veranstaltungen waren neben der Generalversammlung der Ausflug zum „Hüsli“ nach Grafenhausen mit einer Einkehr in Häusern im September und die Adventsfeier im Dezember. Das geplante Grillfest musste in diesem Jahr wegen personellen Engpässen ausfallen, bedauert der Verein.

„Notfalldose“ als Präsent

An der Adventseier informierte Eduard Schöpflin vom Kreisverbandsvorstand über die Tätigkeit des VdK. Als Weihnachtsgeschenk erhielten damals alle anwesenden Mitglieder eine SOS-Dose zur Aufbewahrung der gesammelten Krankheitsinformationen für den Notfalleinsatz zur Aufbewahrung im Kühlschrank.

Finanzen und Entlastung

Nach dem Kassenbericht von Karin Mattes und positivem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand unter Leitung von Bürgermeister Frank-Michael Littwin einstimmig entlastet. Wahlen entfielen in diesem Jahr turnusgemäß.

Beratung im Sozialrecht

Vom Kreisverbandsvorstand war der stellvertretende Vorsitzende Günther Sauer nach Hasel gekommen und informierte über die Angebote der VdK Regionalgeschäftsstelle Lörrach in Sachen Beratung und Rechtsvertretung für Mitglieder im Sozialrecht. Der VdK hilft bei Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung, zur Kranken-, Pflegeversicherung und Unfallversicherung, bei Fragen zu Arbeitslosigkeit, Schwerbehindertenrecht sowie Kriegs- und Wehrdienstopferversorgung. Die Regionalgeschäftsstelle helfe mit juristischer Beratung, bei Antragstellungen, bei der Abwicklung von Korrespondenz, in der Vertretung gegenüber Sozialversicherungsträgern wie Behörden oder in der Prozessvertretung vor dem Sozialgericht. Regelmäßig würden Sprechtage in Lörrach und weiteren Orten der Region angeboten, so Sauer.

Ehrungen

Im Rahmen der Versammlung ehrte der Ortsverband langjährige Mitglieder für ihre Treue: Erich Rösch wurde für 25 Jahre Zugehörigkeit zum Ortsverband ausgezeichnet, Anita und Hans-Jürgen Geiger für jeweils zehn Jahre Mitgliedschaft.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading