Weil am Rhein Beim TV Weil ziehen alle an einem Strang

sc
Von Dieter Meier (2.v.l.) und Ornella Pokarn (2.v.r.) vom Markgräfler-Hochrhein-Turngau (MHTG) wurden geehrt (v.l): Gerhard Zipfel, Petra Pfefferle, Christa Ludin, Hans-Dieter Lacher, Martina Mohring und Jürgen Hoffmann Foto: sc

Beim Neujahrsempfang in der Jahnhalle stellte sich das neue Vorstandsteam vor, dann ging es weiter mit dem vergnüglichen Teil des Abends.

Genuss, Information und Ehrungen standen am Neujahrsempfang des TV Weil im Mittelpunkt. Viele Ehrenmitglieder, aber auch Gäste wie Oberbürgermeister Wolfgang Dietz und der Erste Bürgermeister Rudolf Koger mit ihren Ehefrauen, die Bundestagsabgeordnete Diana Stöcker sowie Vertreter des Markgräfler-Hochrhein Turngau und des Badischen Behinderten- und Reha-Sportverbandes nahmen an der Traditionsveranstaltung teil.

Erstmals zeichnete das Vorstandsteam mit Diana Himmelsbach, Bernd Mehlin, Armin Rupp, Charly Locher und Petra Pfefferle verantwortlich für den Neujahrsempfang. Musikalisch trug das Mandolinen-Orchester unter der Leitung von Santiago Perdomo mit festlicher Musik unter anderem von Edvard Grieg und Puccini durch den Abend.

„Bewährtes Ritual pflegen und bewahren“

Zwar sage der Volksmund, „neue Besen kehren gut, würden aber die Ecken vergessen“, erklärte Pfefferle. Dies treffe nicht zu. Vielmehr sei das Team bemüht, „ein so alt bewährtes Ritual wie den Neujahrsempfang mit Stolz zu pflegen und zu bewahren“. Dennoch sei der Vorsatz, sich gleichzeitig für neue Möglichkeiten zu öffnen.

Neu in diesem Jahr war, dass sich die Mitglieder des Vorstands mit ihrem Ressort jeweils einzeln vorstellten.

Bernd Mehlin ist für das Ressort Verwaltung/Jahnhalle zuständig. Unter der Leitung von Sonja Gottstein habe sich ein Arbeitskreis Jahnhalle gebildet, führte er aus. Dieser kümmere sich um den Auf- und Abbau bei Veranstaltungen sowie um die Pflege des Außengeländes. Zudem konnte mit Vili Kelbas ein neuer, sehr engagierter Hausmeister gefunden werden, berichtete Mehlin.

Diana Himmelsbach leitet das Ressort „Wirtschaft“. Dank des engagierten Einsatzes der Mitglieder, die sich ehrenamtlich in der Küche, an der Theke und an der Bar einbringen, stehe die Bewirtung auf „soliden Beinen“, verkündete sie.

Unterstützung im Bereich Finanzen wird gesucht

Armin Rupp ist verantwortlich für das Ressort Kasse und Finanzen. Um die finanzielle Situation des TV Weil im Blick zu behalten, sei es ihm wichtig, „mal sanft, dann aber auch wieder bei Bedarf fester auf die Finger zu klopfen“, wenn Ansprüche geltend gemacht würden. Sein Dank galt Christa Ludin, für deren Unterstützung bei der Beitragskasse. Gesucht werde noch ein Stellvertreter im Ressort Kasse-Finanzen.

Karlfrieder Locher betreut das Ressort Sportorganisation. „Sportliche Aktivität ist bei jedem von Euch – ob alt oder jung – extrem wichtig“, sagte Locher. 23 Abteilungen, davon vier, die im Leistungssport aktiv sind, finden sich im TV Weil. Etwa 100 Übungsleiter und Stellvertreter stehen zur Verfügung. Das seien die Träger des Vereins. Lochers Dank galt Ulrich Obrist, der sich um die Kooperationen und die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein verdient macht.

Nach den Ehrungen hatten die acht Damen des „Power Team“ von Petra Pfefferle ihren großen Auftritt. Zuerst wurde Sekt an die Gäste verteilt und alle stießen miteinander an. Dann traf man sich im hinteren Teil der Jahnhalle, wo eine große Auswahl von Speisen für das leibliche Wohl aufgetragen worden war. Schnittchen, Käseigel oder Toast Hawaii, dazu Getränke und, was nicht fehlen durfte, ein Gläschen Eierlikör, das Markenzeichen der „Power Team“-Damen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Emmanuel Macron

Frankreis Präsident Emmanuel Macron will westliche Bodentruppen in der Ukraine nicht ausschließen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading