Weil am Rhein Beliebter Neujahrsempfang

Christoph Braun und Andrea Steine­brunner organisieren den stilvollen Neujahrsempfang zum zwölften Mal. Foto: Siegfried Feuchter

Weil am Rhein - Alles wie gehabt – und doch wird am kommenden Freitag das eine oder andere neu sein beim nunmehr 62. Neujahrsempfang der Stadt Weil am Rhein.

650 Gäste haben zu dem gesellschaftlichen Ereignis zugesagt, wie Christoph Braun im Gespräch mit unserer Zeitung sagt. Der Personalleiter der Stadt hat zusammen mit Andrea Steinebrunner den Empfang zum inzwischen zwölften Mal organisiert. „Alles ist in trockenen Tüchern“, sagt Braun mit dem Hinweis, dass jetzt nur noch Feinabstimmungen notwendig seien.

Aus allen Nähten wird das Rathaus wieder platzen, denn zu den 650 Gästen kommen noch 50 Musiker der Weiler Orchestergesellschaft, die unter der musikalischen Leitung von Franck Nilly in gewohnter Weise das stilvolle Ereignis umrahmen wird.

Wie beliebt der Weiler Empfang ist, verdeutlicht auch die Tatsache, dass Leute im Rathaus anrufen und nachfragen, wie man denn an eine Karte kommen könne.

750 Einladungen an Personen des öffentlichen Lebens, Repräsentanten der Wirtschaft, der Vereine, der Kirchen, der Schulen sowie an Bürger aus allen gesellschaftlichen Gruppierungen waren verschickt worden.

550 sagten zu, darunter die Abgeordneten Armin Schuster und Rainer Stickelberger sowie Landrätin Marion Dammann, Lörrachs OB Jörg Lutz, einige Bürgermeister der Umlandgemeinden, aus Basel Baschi Dürr, Vorsteher des Justiz- und Sicherheitsdepartements, und aus der Partnerstadt Hüningen Bürgermeister Jean-Marie Deichtmann. Zu diesen 550 Personen kommen noch 100, die eine Bürgerkarte erhalten haben. 140 Bürger hatten eine Karte beantragt, weshalb wieder gelost werden musste. Laut Braun wird etwa ein Drittel der Besucher das erste Mal am Neujahrsempfang teilnehmen, darunter auch Jung- und Neubürger und solche Personen, die im vergangenen Jahr durch besondere Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben.

Im Mittelpunkt des offiziellen Teils steht die Rede von Oberbürgermeister Wolfgang Dietz. Auch musikalische Überraschungen wird es geben. So werden junge Musiker und Sänger einen gemeinsamen Auftritt mit der Orchestergesellschaft haben. „Es wird dieses Mal ein ­modernes, rockig-poppiges Musikprogramm geben“, kündigt Braun an.

Ehrungen stehen wie jedes Jahr ebenfalls an: Aus den Bereichen Kultur und Sport wird jeweils eine Person für ihr verdienstvolles Wirken mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. Darüber hinaus gibt es eine besondere Auszeichnung, mit der erstmals eine Person in Weil am Rhein gewürdigt wird.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Debatte über CO2-Steuer

Wären Sie bereit, für den Klimaschutz deutliche Einschnitte im Leben zu akzeptieren?

Ergebnis anzeigen
loading