Sportlerehrung in Weil am Rhein Die Sportjugend macht Hoffnungen

Beatrice Ehrlich
Erfolgreich auf Landesebene: die U11 der Judoschule Haltingen mit ihren Trainern Marcel Paterno (links) und René Tscharntke, von links nach rechts: Maria Hübner, Paul Triller, Pepe Paterno, Noah Röschard und Piet Meißner. Foto: zVg/René Tscharntke

Herausragende Erfolge werden bei der Sportlerehrung im Rathaus gefeiert.

Ganz im Zeichen des Sports stand das Rathaus Weil am Rhein am Freitag anlässlich der großen Sportlerehrung für das Jahr 2023. Hier zeigt sich, wer unter den vielen Nominierten mit ihren zahlreichen Erfolgen in der Weiler Sportwelt höchsten Respekt genießt.

Sportschützen wieder einmal erfolgreich

Königsdisziplin Sportschießen: Nach der Auszeichnung als Mannschaft im vergangenen Jahr wurden bei dieser Ausgabe zwei Sportschützen der überaus erfolgreichen Bundesliga-Mannschaft des ESV Weil am Rhein jeweils einzeln als Sportlerin und Sportler des Jahres ausgezeichnet: Nathalie Schelken und Michael Schwald.

Ausgezeichnete Sportschützen: Nathalie Schelken und Michael Schwald Foto: Brigitte Ernst

Den Mannschaftstitel holten sich die Wasserball-Herren der Schwimmsportgemeinschaft Weil am Rhein, eine eingeschworene Truppe, die sich mit viel Elan immer wieder den Herausforderungen des Wettkampfs stellt.

Viel zu feiern gab es bei der Jugend. Der Judonachwuchs der Judoschule Haltingen wurde für seine mit beharrlichem Einsatz erzielten Erfolge im Jahr 2023 mit dem Titel „Jugendmannschaft des Jahres“ belohnt.

Eine Speerwerferin, die mit Kraft und ausgefeilter Technik alle anderen hinter sich lässt, ist Lena Schwartzkopff.

Zielsicher: Leichtathletin Lena Schwartzkopff Foto: Michael Hundt

So sicherte sich die jugendliche Leichtathletin des ESV den Titel der Jugendsportlerin des Jahres. Im Turnen erfolgreich war Till Rapp, Jugendsportler des Jahres aus den Reihen der TSG Ötlingen.

Familiärer Rückhalt ist sehr wichtig

In ihrer Ansprache führte Birgit Wolf, Präsidiumsmitglied des Sportrings Weil am Rhein, aus, was es bedeutet, Sport auf hochklassigem Niveau zu beschreiben. Bei Wettkampfstress brauche es auch immer die Unterstützung von Familien und Angehörigen. „Letzten Endes resultiert euer Erfolg aus Leistungsbereitschaft, Selbstkompetenz, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Disziplin und Teamfähigkeit“, lobte Wolf.

Für ihre besonderen Verdienste um den Weiler Sport wurden Tebedar Yildirim, Jürgen Wittner und Frank Sutter von der TSG Ötlingen ausgezeichnet (wir berichten noch).

Sportler des Jahres 2023

Jugendsportlerin des Jahres
: Lena Schwartzkopff, ESV Weil am Rhein (Leichtathletik) Jugendsportler des Jahres
: Till Rapp, TSG Ötlingen (Turnen)

Jugendmannschaft des Jahres:
U 11 gemischt, Judoschule Haltingen

Sportlerin des Jahres:
Nathalie Schelken, ESV Weil am Rhein (Bundesliga-Sportschützin)

Sportler des Jahres:
Michael Schwald, ESV Weil am Rhein (Bundesliga-Sportschütze)

Mannschaft des Jahres:
Wasserball-Mannschaft SSG Weil am Rhein

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading