Weil am Rhein Erfolgsmodelle und visionäre Konzepte

Tonio Paßlick
Human Power: im ersten Ausstellungsraum von „Transform!“ können die Besucher ihr Energiepotenzial entdecken, wie hier der frühere Kesselhaus-Künstler Stefan Pangritz (rechts). Foto: Tonio Paßlick

Oberbürgermeister Wolfgang Dietz hielt eine Ansprache zur Eröffnung der neuen Ausstellung im Vitra Design Museum.

Das jüngste Ausstellungsprojekt des Vitra Design Museums ist am Freitag eröffnet worden: „Transform! – Design und die Zukunft der Energie“. Die Ausstellung widmet sich vor allem der Transformation des Energiesektors aus der Designperspektive: vom Alltagsprodukt für die Nutzung erneuerbarer Energien bis zur Gestaltung von Solarhäusern und Windkraftanlagen, vom intelligenten Mobilitätskonzept bis zur Zukunftsvision energieautarker Städte. „Was können Industrie, Politik und wir alle zum Gelingen der Energiewende beitragen?“ fragte Sabrina Handler, die stellvertretende Direktorin des Vitra Design Museums bei der Pressekonferenz vor der Ausstellungseröffnung. Eine Antwort erhielt sie postwendend von Oberbürgermeister Wolfgang Dietz, der bei dieser letzten Eröffnung einer großen Ausstellung des Vitra Design Museums während seiner Amtszeit auch als Vertreter der Sparkassen-Finanzgruppe zu Journalisten aus verschiedenen Ländern sprach.

Wolfgang Dietz dankte Kurator Jochen Eisenbrand und seinem Team für die „einzigartige Ausstellung“. Der Weg in eine nachhaltige Energiepolitik sei unverzichtbar, und der Wohnbau- und Mobilitätssektor weltweit für 60 Prozent des Energieverbrauchs verantwortlich. Deshalb sei die Sparkassen-Finanzgruppe Hauptförderer dieser Ausstellung, sagte Dietz. Es sei die zweite Ausstellung des Vitra Design Museums, die man als Hauptförderer unterstütze. Da die auch sozial wirken möchte, hat Dietz für die regionale Bevölkerung eine Möglichkeit angekündigt, die Ausstellung kostenlos besuchen zu können:jeden Sonntag im Mai für alle, die eine Sparkassen-Card oder BW-Bank-Card vorweisen. Mit dem Museumspass geht das auch täglich bis zum Ende der Ausstellung am 1. September.

„Die Ausstellung zeigt ein beeindruckendes Spektrum an kreativen und zukunftsweisenden Lösungen, die von realen Erfolgen bis hin zu visionären Konzepten reichen“ zeigte sich der Weiler „Lord Mayor“ in seiner auf Englisch gehaltenen Ansprache begeistert.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading