Weil am Rhein Familienpool als Gestaltungsinstrument

Weiler Zeitung, 11.10.2018 19:41 Uhr

Weil am Rhein. Die Vortragsreihe Info-Kompakt der WWT geht am Mittwoch, 24. Oktober, in die dritte und für dieses Jahr letzte Runde. Im Fokus steht dabei die Familiengesellschaft mit Immobilienbesitz.

Das Interesse an familiengeführten Immobiliengesellschaften nimmt in der Praxis stetig zu, heißt es in einer Pressemitteilung der WWT. Die Motive seien dabei meist dieselben: Durch die Einbringung von Immobilien in eine Gesellschaft solle eine Zersplitterung des Familienvermögens vermieden und eine frühe und gegebenenfalls mehrfache Inanspruchnahme der erbschafts- und schenkungssteuerlichen Freibeträge ermöglicht werden. Das sei angesichts stetig steigender Immobilienpreise interessanter denn je.

Fotostrecke 2 Fotos

Zudem sollen die Einkünfte aus den Immobilien auf mehrere Familienmitglieder verteilt werden.

Je nach gewählter Gesellschaftsform können sich erheblich unterschiedliche Steuerbelastungen ergeben. Vorteile können sich dabei vor allem durch die Beteiligung minderjähriger Kinder ergeben. Neben den steuerlichen Vorteilen können Minderjährige durch die gesellschaftsrechtliche Beteiligung frühzeitig an wirtschaftliche Zusammenhänge herangeführt und auf eine Nachfolge in das Familienvermögen vorbereitet werden.

Die Beteiligung minderjähriger Kinder wirft zwar auch bei Immobiliengesellschaften zahlreiche problematische Fragen auf, diese lassen sich aber bei richtiger Gestaltung sachgerecht lösen, heißt es weiter.

Erstmals wird im Rahmen von Info-Kompakt mit Notar Moritz Kleiderman auch ein Notar referieren. Kleiderman ist seit Jahresbeginn Notar in Lörrach. Er stellt die rechtlichen Grundlagen dar und befasst sich mit der Frage, bei welchen Gestaltungen es der Hinzuziehung eines Notars bedarf.

Steuerliche Fragen

Die steuerlichen Fragen beleuchtet Steuerberater Jürgen Brombacher von der Vitan Treuhand GmbH, während Rechtsanwalt Björn Tesche von der Kanzlei Seidler & Kollegen aufzeigt, in welchen Fällen spezialisierte Rechtsanwälte einbezogen werden sollten und was bei der Beteiligung Minderjähriger zu beachten ist.

Die Veranstaltung findet wie üblich in den Räumen der Sparkasse Markgräflerland in Weil am Rhein statt und beginnt um 19 Uhr. Im Anschluss an die Vorträge besteht Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit den Referenten. Der Teilnahmebeitrag von 20 Euro kommt in voller Höhe der Bürgerstiftung Weil am Rhein zugute.

Wer sich selbst einen Überblick über die Vor- und Nachteile eines Familienpools verschaffen will, kann sich über die WWT GmbH zu dieser Veranstaltung anmelden.

Nähere Infos gibt es auch im Internet unter: www.w-wt.de. Dort findet man unter der Rubrik Wirtschaft unter „Unsere Aktivitäten“ den Flyer und das Anmeldeformular „Info Kompakt“ für die dritte Veranstaltung zum Herunterladen und Ausdrucken. Auch telefonische Anmeldungen sind möglich unter Tel. 07621/4223632.

 
          0