Weil am Rhein Festival-Sound: Frisch, neu und ansteckend dynamisch

Weiler Zeitung, 19.06.2017 22:16 Uhr

Weil am Rhein (sif). Ein Kulturfest von hoher Qualität, das alle Sinne ansprechen soll, erwartet Festivalleiter Tonio Paßlick vom Internationalen Bläserfestival, das vom kommenden Donnerstag bis einschließlich Samstag in der Innenstadt über die Bühne geht. Siegfried Feuchter sprach mit dem Kulturamtsleiter.

Gute Stimmung, sonniges Wetter, kulturelle Highlights bei freiem Eintritt – ein Kulturfest, das alle Sinne ansprechen sollte.

Wir präsentieren ja auf den Bühnen und auf der Straße auch renommierte Gruppen, die noch nie in Weil am Rhein oder der Region gespielt haben. Dabei wollen wir eine Balance zwischen dem konzertanten Erlebnis bei Bigbands oder dem Bundespolizeiorchester oder auf der anderen Seite Gruppen aus dem Ska-, Funk- oder R’n B-Bereich finden, die das Publikum in absolute Tanz- und Feierstimmung bringen.

Wir haben nur eine Gruppe mit Dudelsäcken aus Irland, aber dafür mit Fättes Blech, den Music Monks, Polkaholix, Saxplosion oder dem Carlama Orkestar allein fünf Bands, die den Sound des Festivals inzwischen ausmachen: frisch, neu und ansteckend dynamisch.

Wir sind von allen überzeugt. Das hängt vom Publikumsgeschmack ab. Man sollte aber auch die Gruppen der ersten Konzertstunden nicht verpassen. Besonders gespannt bin ich auf Aline Lua mit ihrer international besetzten Gruppe aus allein drei Erdteilen und der Band Brassilissimo.

Jeder Abend hat seine Höhepunkte, und ich selber möchte gerne synchron hören können. Aber die Qual der Wahl ist bewusst so gestaltet. Der Samstag mit den völlig unterschiedlichen Stilrichtungen wird bei hoffentlich noch trockenem Wetter einen bleibenden Eindruck hinterlassen mit den Brasilianern, Iren, Albie Donnelly und den Heavytones.

Zunächst einmal freuen wir uns, wenn Weil-aktiv sich als selbständiger Partner begreift und das Festival unterstützt. Schön wäre es, wenn die Geschäfte auch bei den Auslagen mitmachen und ihr Publikum anziehen. Der Umsatz an den Festivalabenden ist bei keinem Festival das Ziel der Partnerschaft, sondern die Werbung für den Erlebnisstandort mit entsprechend guten Folgen für alle Partner. Wir sind jedenfalls gespannt auf den Freitag.

Welche Erwartungen verbinden Sie mit dem größten kulturellen Sommerfest in der Stadt?

Was unterscheidet das Bläserfestival 2017 von der Veranstaltung im vergangenen Jahr?

Wo liegt der musikalische Schwerpunkt in diesem Jahr?

Welche Band sollten Festivalbesucher in keinem Fall verpassen?

Was wird aus Ihrer Sicht der Höhepunkt?

In diesem Jahr klinkt sich am Freitag Weil-aktiv mit einem Abendverkauf ein. Was erwarten Sie davon?