Weil am Rhein Frau verursacht mit 1,8 Promille Karambolagen

Weiler Zeitung, 16.05.2018 16:22 Uhr

Weil am Rhein. Zuerst mit der Leitplanke, dann mit einem entgegenkommenden Auto stieß am Dienstagabend eine alkoholisierte Autofahrerin zusammen. Gegen 21 Uhr war sie auf der B 317 von Otterbach kommend in Richtung Lörrach unterwegs. Die 40-Jährige geriet nach rechts von der Straße ab und prallte gegen die Leitplanke. Unbeeindruckt davon, fuhr sie weiter – und zwar mitten auf der Fahrbahn. Gleich darauf streifte sie einen entgegenkommenden BMW. Daraufhin blieb sie dann mit ihrem Wagen stehen.

Die eintreffenden Polizeibeamten stellten sofort eine erhebliche Alkoholbeeinflussung bei der Fahrerin fest. Eine Alkoholüberprüfung ergab mehr als 1,8 Promille. Die Frau musste mit zur Blutprobe, ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Während am BMW nur geringer Sachschaden entstand, wurde der Toyota der Frau erheblich beschädigt. Dieser musste abgeschleppt werden. Auch die Leitplanke wurde arg in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe dürfte bei insgesamt gut 8000 Euro liegen.

 
          1