Weil am Rhein Grünen-Chef: „Ich genieße den Moment"

 Foto: Fraune

Weil am Rhein - Die CDU ist von den Grünen als stärkste Kraft bei der Europawahl abgelöst worden. Die SPD stürzte zudem ab. Marco Fraune hat Stellungnahmen der Weiler  Parteivorsitzenden eingeholt.

„Unsere Standpunkte sind immer grün und nachhaltig“, ärgert sich CDU-Chef Günter Dußmann, dass dies nicht so vom Wähler wahrgenommen worden sei. „Wir müssen einfach noch mehr kommunizieren.“ Das CDU-Ergebnis sei ganz klar zu wenig. „Wir müssen sehen, dass wir die jungen Wähler besser abholen.“ Die CDU sei vom Selbstverständnis her immer noch die Europapartei.

Das einzig Positive an der Wahl sei die höhere Wahlbeteiligung, findet die SPD-Vorsitzende Brigitte Pantze. Das Ergebnis sei „ernüchternd und enttäuschend“ für ihre Partei, für die es an die Substanz gehe. Der Grünen-Auftrieb hänge damit zusammen, dass das Bewusstsein für den Klimaschutz gestiegen enorm sei. „Viele Jungwähler wählen Grün, dabei gibt auch die SPD Antworten. Jetzt über personelle Konsequenzen  zu sprechen, sei „kein guter Stil“.

Thomas Bayer, Vorsitzender der Grünen, war „richtig froh“ über die vielen Stimmen. „Die Grünen haben gute Arbeit gemacht und die Leute haben gemerkt, dass wir es umsetzen, was sie wünschen.“ Die Grünen hätten die richtige Botschaft rübergebracht. Klimaschutz und Weltoffenheit führt er an. Froh ist er, dass die AfD nicht noch mehr Prozente geholt hat. „Ich genieße den Moment“, sorgt sich Bayer nicht um ein  späteres Ende des Grünen-Höhenflugs.

„Die Stimmungslage ist gut, weil das Ergebnis gut ist“, erklärt FDP-Vorsitzender Simon Basler, wobei er insgesamt ein „solides Ergebnis“ sieht. Zu früh sei also das Totenglöckchen 2014 angestimmt worden, als die FDP um 9,5 Prozent abstürzte. Dass die Grünen nun so stark zulegen, verwundert Basler in dieser Dimension.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading