Weil am Rhein Grünes Licht für zweites Gleis

Zwischen Haltingen und Weil am Rhein wird das zweite Gleis der neuen westlichen Gleistrasse ans Netz angeschlossen. Foto: Marco Fraune

Weil am Rhein - Die Deutsche Bahn schließt am Ostermontag, 13. April, zwischen Haltingen und Weil am Rhein das zweite Gleis der neuen westlichen Gleistrasse an das Netz an. Ab diesem Zeitpunkt wird der gesamte Zugverkehr über die neue Bahnstrecke geführt, die durch den eingebauten Erschütterungsschutz deutlich leiser ist, heißt es in einer Mitteilung.

Zusätzlich hat die Bahn umfangreiche Schallschutzmaßnahmen entlang der Gleise umgesetzt, wodurch die Anwohner spürbar weniger vom Zugverkehr hören sollen.

Zur Vorbereitung sowie im Nachgang der Inbetriebnahme nimmt die Bahn vom 28. März bis 18. April weitere Baumaßnahmen zwischen der Nordwestumfahrung in Haltingen und der Grenze zur Schweiz vor. Im gesamten Zeitraum sind dabei auch Arbeiten in der Nacht und am Wochenende notwendig. Einige der Arbeiten sind durch die eingesetzten Baumaschinen mit starken Lärmbeeinträchtigungen verbunden. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bittet die Bahn ausdrücklich um Entschuldigung. Betroffen sind:

Bereich Wasserturm

 Gleisstopfarbeiten in der Nacht vom 28. auf den 29. März von 23.30 bis 5.30 Uhr sowie vom 29. auf den 30. März von 18.30 bis 4.30 Uhr

 Rammgründungen für Oberleitungsmaste am Wochenende vom 4. bis 5. April, jeweils von 9 bis 14 Uhr

Bereich Bahnhof Weil am Rhein  Rückbau von Oberleitungsfundamenten sowie Gleisstopfarbeiten in den Nächten vom 6. bis 10. April, jeweils von 23.30 bis 5.30 Uhr

Bereich Nordwestumfahrung Haltingen  Gleisrückbau am 10. April, von 9 bis 22 Uhr, sowie Gleisarbeiten mit Einsatz einer Stopfmaschine vom 11. April, 13.30 Uhr, bis 12. April, 4 Uhr

 Im Rahmen der Bauarbeiten zur Inbetriebnahme der westlichen Gleistrasse ist von Donnerstag, 9. April, 6 Uhr, bis Dienstag, 14. April, 20 Uhr, eine Sperrung der Nordwestumfahrung zwischen Märktweg und Hertzallee notwendig. In dieser Zeit ist auch der Eimeldinger Weg zwischen Festhalle und Nordwestumfahrung gesperrt. Eine Querung der Gleise in Haltingen ist für Kraftfahrzeuge in diesem Zeitraum nur über die Heldelinger Straße möglich. Radfahrer werden über den Lochererweg umgeleitet.

Eine Umrüstung von Signalen

Für die Inbetriebnahme des neuen Gleises finden in einer durchgehenden Zugpause von Karfreitag, 10. April, 24 Uhr, bis Ostermontag, 13. April, 6 Uhr, im Bereich von der Nordwestumfahrung in Haltingen bis zum Bahnhof Weil am Rhein umfangreiche Arbeiten statt.

Im Anschluss an die Inbetriebnahme des Gleises in Richtung Freiburg muss das Gleis in Richtung Basel vom 13. April, 6 Uhr, bis 14. April, 6 Uhr, für die Umrüstung von Signalen zwischenzeitlich gesperrt werden.

Die Arbeiten können größtenteils nur nachts in Zugpausen durchgeführt werden, da mit den eingesetzten Maschinen aus Sicherheitsgründen nicht während des Bahnbetriebs gearbeitet werden darf. Es kann zu kurzfristigen Änderungen im Bauablauf kommen, heißt es in der Mitteilung.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Das Lörracher Landratsamt hat sich mit den Kommunen im Kreis darauf geeinigt, keine Orte zu nennen, in denen Menschen mit einer Corona-Infektion leben. Was halten Sie von dieser Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading