Weil am Rhein Haltinger Ortsmitte verändert sich

Siegfried Feuchter
Das Fachgeschäft „Pippi Lotta“ im Haltinger Ortszentrum ist zu Ostern nach Eimeldingen in den Rebacker 4 umgezogen. Foto: Feuchter

Geschäftliche Veränderungen gibt es im Haltinger Ortszentrum: Ein Geschäft ist nach Eimeldingen gezogen, ein anderes hat geschlossen.

Das Fachgeschäft „Pippi Lotta“, das Inhaberin Sandra Müller 2007 gegründet hat, ist zu Ostern nach Eimeldingen in die ehemaligen Räume des Fahrradgeschäfts „ekone“ ins Geschäftszentrum Rebacker gezogen. Dort befinden sich bereits mehrere Ladengeschäfte. In Haltingen wickelt „Pippi Lotta“ derzeit den Räumungsverkauf ab, der noch mindestens zwei Wochen jeweils von 15 bis 18 Uhr dauert.

Eimeldingen ist besser

„Eimeldingen mit den zahlreichen Geschäften im Rebacker ist der bessere Standort“, begründet im Gespräch mit unserer Zeitung Sandra Müller den bereits vollzogenen Umzug in den Nachbarort. Mit ihrem Geschäft, das auf Kinderschuhe spezialisiert ist und außerdem Geschenke, Schul-, Schreib- und Spielwaren anbietet, war die Geschäftsfrau seit 2018 im Geschäftshaus der Firma Elektro-Radio Bucher ansässig und hatte bis Ende Januar zusätzlich die Postagentur betrieben.

Der Standort Ortsmitte Haltingen mit dem starken Durchgangsverkehr und einer fehlenden Fußgängerfrequenz sei schwierig geworden, sagt Sandra Müller zu ihrer Entscheidung, nach Eimeldingen zu gehen. Hinzu komme ein seit Corona sich geändertes Kundenverhalten, weshalb gerade inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte gezwungen seien, sich der veränderten Situation anzupassen und „dorthin zu gehen, wo Kunden sind“. Und das sei in dem Geschäftszentrum im Eimeldinger Rebacker der Fall. 230 Quadratmeter groß ist in den neuen Räumen die Verkaufsfläche. Wochentags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr hat „Pippi Lotta“ geöffnet. Fünf Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit sind beschäftigt.

Massagestudio geschlossen

Eine weitere Änderung: Das thailändische Massagestudio an der Freiburger Straße neben dem Cafè „Biene“ ist ebenfalls geschlossen. Und wenn man kursierenden Gerüchten glaubt, stehen in nächster Zeit noch weitere geschäftliche Änderungen in Haltingen bevor.

Parkplätze freihalten

Eine Neuerung im Haltinger Ortszentrum gibt es außerdem: Der Parkplatz hinter dem Geschäftshaus Bucher, in dem neben dem Einzelhandelsgeschäft im Erdgeschoss im ersten Obergeschoss ein Friseursalon sowie Elektro-Radio Bucher selbst und im zweiten Obergeschoss zwei Arztpraxen (Urologie und Augenarzt) angesiedelt sind sowie im Dachgeschoss sich eine Wohnung befindet, wird neuerdings bewirtschaftet. Geschäftshausinhaber Markus Bucher, der nun auf der Suche „nach einem langfristigen, seriösen Mieter“ aus den Bereichen Einzelhandel und Gesundheitsdienstleister für das Erd- und Untergeschoss ist, nennt die Gründe für seine Entscheidung.

In der Vergangenheit habe es viele Fremdparker auf den 19 Stellplätzen gegeben. Er wolle aber in erster Linie die Plätze für die Kunden der Geschäfte und für die Patienten der Praxen freihalten. Diese können ihr Auto weiterhin zwei Stunden zum Nulltarif abstellen. Die Erträge aus der Parkplatzbewirtschaftung sollen laut Bucher für den Unterhalt und die Instandsetzung des Platzes verwendet werden.

  • Bewertung
    10

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading