Weil am Rhein. Unter dem Motto „HeldeN! der Tat“ präsentiert Baden-Württemberg bei den Nachhaltigkeitstagen am 3. und 4. Juni Aktionen und Veranstaltungen von gesellschaftlichen Akteuren aus dem ganzen Land. Auch die Kinder- und Jugendfarm Sohleck zeigt Verantwortung und Engagement und beteiligt sich am Samstag, 4. Juni, mit der Aktion „Kleintierzucht erhält die Artenvielfalt“.

Am Samstag steht die Kinder- und Jugendfarm dazu von 10 bis 17 Uhr allen Besuchern offen. Auf der Farm werden gezielt aussterbende Rassen gezüchtet und der Kontakt mit den Tieren ermöglicht. Zur Zeit können Angora-Kaninchen sowie Meisner Widder mit ihren 20 Tage alten Jungtieren bestaunt, sowie Hühnern und Küken erlebt werden. Enten und Gänse runden das Portfolio der Kinderfarm ab.

Nachmittags stehen der Kreisjugendwart für Kaninchen, Peter Schassberger, und der Kreisjugendwart für Geflügel, Oliver Brombacher, für Fragen zur Verfügung. Zu erreichen ist die Kinder- und Jugendfarm in Weil am Rhein, Am Sohleck 20; beim Kleintierzuchtverein C201. Die Anfahrt mit dem Fahrrad wird empfohlen.

Die Kinder- und Jugendfarm ist eine der über 1000 nachhaltigen und zukunftsweisenden Aktionen, die an den landesweiten Nachhaltigkeitstagen präsentiert werden. Das zentrale Anliegen ist, ökologische, ökonomische und soziale Verantwortung am Beispiel vieler Projekte und Ideen erlebbar und verständlich zu machen.

Rechtzeitig ging das neue Nachhaltigkeits-Netzwerk des Landes online. Unter www.n-netzwerk.de sind dort alle angemeldeten Aktionen der Nachhaltigkeitstage abrufbar. De Kinder- und Jugendfarm Sohleck ist Teil dieses Netzwerks. Das N!-Netzwerk bietet eine attraktive Vernetzungs- und Informationsplattform und soll zum dauerhaften Impulsgeber für nachhaltiges Engagement im Land werden.

Wer mit dem Fahrrad, dem nachhaltigsten Verkehrsmittel neben den eigenen Beinen, zu den Aktionen der N!-Tage fährt, kann tolle Preise gewinnen. Mitmachen ist einfach: Zu einer der über 1000 Aktionen radeln, ein Selfie von sich und dem Rad vor der jeweiligen Aktion beziehungsweise dem N!-Logo machen und das Foto auf Facebook unter www.facebook.com/radkulturbw hochladen. Infos gibt es unter www.radkultur-bw.de.