Weil am Rhein Kanzlei prüft Möglichkeiten für Hochhaus

sas
Das Hochhaus Liegnitzer Weg 8 Foto:  

Der Abriss steht aber nach wie vor fest.

Die Wohnbau verfolgt weiterhin den Plan, das Hochhaus Liegnitzer Weg 8 abreißen zu lassen, weil eine Sanierung nicht wirtschaftlich wäre. 53 der 96 Wohnungen sind bereits leer, berichtete Geschäftsführer Andreas Heiler. Über eine Kanzlei lasse man derzeit prüfen, welche Möglichkeiten es gibt, das Hochhaus in der Übergangsphase nutzen zu können, berichtete der weitere Geschäftsführer Rudolf Koger. Der Wunsch aus der Politik lautete, dort gegebenenfalls Flüchtlinge unterzubringen, erinnerte er. Doch die haftungsrechtliche Frage müsse geklärt werden – es geht um die Erdbebensicherheit. Die bisherigen Mieter wurden über die Pläne und das Risiko informiert, weshalb die Geschäftsführung nicht haftbar gemacht werden könne.

Den verbliebenen Mietern biete die Wohnbau immer wieder Wohnungen an, erklärte Heiler weiter. Sobald alle ausgezogen seien, soll das Hochhaus abgerissen werden. 2018 war ein Zeitrahmen von acht bis zehn Jahren genannt worden, bis dies angegangen werden soll.

Was an gleicher Stelle neu gebaut wird, soll ein Studentenwettbewerb ergeben. „Leider konnten wir bislang keine Hochschule dazu bewegen“, bedauerte der Aufsichtsratsvorsitzende Martin Gruner. Drei seien angefragt worden. „Wir sind weiter dran.“

Umfrage

Illustration Steuern

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading