Weil am Rhein „Mit Kontinuität weitermachen“

Der neue Vorstand des SPD-Ortsvereins Weil am Rhein-Haltingen (von links): Beisitzerin Nilufar Hamidi, Johannes Foege, Sprecher der Gemeinderatsfraktion, die Beisitzer Mona Stickelberger, Stefan Reinelt und Christel Osswald, die stellvertretende Vorsitzende Dr. Renate Strobel, Beisitzer Daniel Wölfle, die neue Vorsitzende Brigitte Pantze, ihr zweiter Stellvertreter Rainer Mithoefer, die Beisitzer Jürgen Valley und Erhard Zeh, Schriftführerin Marianne Scheibe, Beisitzer Bernhard Pfahler und Kassierer Wolfgang Knopf. Foto: Carina Stefak Foto: Weiler Zeitung

Von Carina Stefak

Weil am Rhein. Brigitte Pantze ist neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Weil am Rhein-Haltingen. Bei der Jahreshauptversammlung in der AWO-Begegnungsstätte wurde sie einstimmig gewählt und folgt nun auf den im Mai verstorbenen Stefan Nagel.

Pantze, die bis zu Nagels Tod gemeinsam mit Dr. Renate Strobel dessen Stellvertreterin gewesen war, wurde in der Versammlung vorgeschlagen und stellte sich denn auch für den Vorsitz zur Verfügung, denn: „Mit der Kontinuität, die wir alle angestrebt haben, als wir 2013 die beiden Ortsvereine zusammengelegt haben, wollen wir auch weitermachen.“ Pantze legte aber Wert darauf, das Amt nur auf zwei Jahre begrenzt zu übernehmen. Danach, findet sie, „sollte jemand Jüngeres kandidieren“. Nach zwei Jahren wird ohnehin neu gewählt.

Da der Ortsverein erst im November seine Jahreshauptversammlung abgehalten hatte, fiel der Bericht der bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden kurz und bündig aus. Als besondere Aktivitäten rief Brigitte Pantze den Spaziergang durch Friedlingen in Erinnerung, bei dem unter anderem die Rheinschule besucht worden war, Stadtkämmerer Rudolf Koger die neue Tramlinie vorgestellt und Bürgermeister Christoph Huber über die Erweiterung des Rheinparks gesprochen hatte. Huber sprach auch bei der Mitgliederversammlung der SPD im März zum Thema Verkehrssituation in Weil.

Der Vorstand hatte darüber hinaus verschiedene Versammlungen sowie Sitzungen des Kommunalpolitischen Arbeitskreises mit den Diskussionsthemen Friedlingen und Hangkante vorzubereiten. Weiter Veranstaltungen waren der Hock am 1. Mai in Kleinkems, die Teilnahme an „Weil läuft“ sowie eine Sondersitzung zur Zukunft der Vereinsgeschicke nach dem Tod Stefan Nagels.

Nächster Termin für den Ortsverein ist die Ausrichtung der Kreisdelegiertenkonferenz in der Haltinger Festhalle am Samstag, 4. Juli. „Wir erwarten 75 Delegierte“, informierte Rainer Mithoefer, der mit der Organisation der Veranstaltung betraut ist. Für die Zeit zwischen 12 und 18.30 Uhr würden noch Helfer für die Mandatsprüfung und im Service sowie einige Kuchenspenden gebraucht. Um besser planen zu können, bat Mithoefer um eine „zügige Rückmeldung“ der Freiwilligen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading