Kaum war am Donnerstag das Semesterprogramm der „Herbstzeitlosen“ für den Frühling und Sommer verschickt, schon waren die ersten Veranstaltungen beinahe ausverkauft. Dies zeigt, dass Carolin Lefferts mit ihrer Programmauswahl den Nerv des immer größer werdenden Teilnehmerkreises getroffen hat.

Von Siegfried Feuchter

Fotostrecke 2 Fotos

Weil am Rhein. Interessante Exkursionen, Besichtigungen, Unterhaltungsnachmittage im Gewölbekeller des Alten Rathauses und Bildungsthemen bestimmen das vielfältige Programm, dessen Flyer in 700-facher Auflage gedruckt und verteilt worden ist. Jeden Mittwoch gibt es ein Angebot, entweder Besichtigungen, Exkursionen oder Treffen im Gewölbekeller mit den unterschiedlichsten Themen.

Unermüdlicher Motor und Mentor der „Herbstzeitlosen“, ein Angebot der Volkshochschule für älter werdende Menschen ab 55 Jahren, ist Carolin Lefferts. Sie steckt viel Herzblut hinein. Dabei wird sie von einem Team unterstützt, das sich bei den Veranstaltungen einbringt. Dazu zählen Tanja Ehlert, Hans-Dieter Jutz, Mathilde Hofer, Helmut Gloger, Maria Pereira, Eva Keller, Ingrid Lafille und Gudrun Bührlen. Eine wichtige Stütze ist Hans­peter Vollmer, ehemaliger Rektor der Binzener Schule, der Exkursionen leitet und sich vor allem auch als profunder Kenner des Elsass profiliert hat.

„Ich habe viel Spaß mit den Herbstzeitlosen“, sagt Carolin Lefferts und verweist im Gespräch mit unserer Zeitung auf einige Highlights des Frühjahr- und Sommerprogramms hin. Das beginnt schon nach der Semester-Eröffnung am 21. Februar vier Tage später mit einem Ausflug nach Rottweil, wo am 25. Februar unter Leitung von Carolin Lefferts der Testturm von Thyssen-Krupp, Deutschlands höchste Aussichtsplattform auf 232 Meter Höhe, besucht wird. Bereits drei Tage später, am 28. Februar, steht die Besichtigung der K&U-Bäckerei in Neuenburg an, der viertgrößten Großbäckerei Deutschlands. Ebenfalls unter Leitung von Carolin Lefferts werden am 14. März das Mercedes-Benz-Werk in Raststatt, das Kompetenzzentrum für Kompaktfahrzeuge, sowie am 17. März der Roche-Turm in Basel besichtigt.

Das Geoportal der Stadt stellt am 21. März Gerhard Broß unter dem Motto „Am Computer Weil am Rhein erkunden“ vor. Am 25. März geht es unter Leitung von Hanspeter Vollmer zum großen Passionsspiel nach Masevaux im Elsass. „Das ist ein VHS-Klasiker“, sagt Lefferts und verweist auf die nächste Veranstaltung am 11. April, wenn auf Anregung von Herbert Schaffert im Alten Rathaus ab 15 Uhr ein Skat- und Rommé-Nachmittag stattfindet.

Am 19. April werden die Herbstzeitlosen den mit 57 Kilometern längsten Eisenbahn-Tunnel der Welt, den Gotthard-Tunnel, besuchen. Ein Quiz der besonderen Art bietet Carolin Lefferts am 25. April im Alten Rathaus unter dem Motto „Wer weiß denn sowas?“ Nach dem Vorbild von Günter Jauchs Sendung „Wer wird Millionär?“ können die Teilnehmer in kleinen Gruppen schwierige Fraten beantworten.

Sportlich wird es am 2. Mai, wenn eine Genuss-Radtour unter der Leitung von Jürgen Wiechert, Vorsitzender der IG Velo, ins Elsass auf dem Programm steht. Eine frohe Sangestour unter Leitung von Hans-Peter Vollmer bieten die Herbstzeitlosen am 10. Mai, während es eine Woche später am 17. Mai nach Burkheim am Kaiserstuhl geht, wo der Kräuterhof besichtigt wird. Dies ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gemeinde Eimeldingen, wobei deren Seniorenbeauftragte Erika Hülpüsch und Carolin Lefferts die Exkursion leiten.

Ein Luxushotel und Sternerestaurant können die Herbstzeitlosen am 5. Juni kennenlernen, wenn sie an einer Küchenparty im „Dollenberg“ in Bad Peterstal teilnehmen. „Das wird ein Küchenerlebnis der besonderen Art“, sagt Lefferts.

Nach Obernai und zum Odilienberg (Mont Ste. Odile), dem Heiligen Berg des Elsass, führt eine Exkursion unter Leitung von Hanspeter Vollmer am 13. Juni oder 4. Juli. Das ist eine Kooperationsveranstaltung mit „PlusPunktZeit“ in Lörrach.

Das erste Halbjahr lassen die Herbstzeitlosen am 20. Juni mit einer Schiffsbesichtigung der „A-Rosa Aqua“ in Basel unter Leitung von Michael Seilnacht, einem Bingo-Nachmittag am 27. Juni im Alten Rathaus (Lefferts: ein Selbstläufer) sowie mit einem Sommerfest als Semesterabschluss ausklingen.