Weil am Rhein Pläne für Winter

Der Vorstand des Skiclubs Weil am Rhein: (v.l.) Ninja Wildemann, Xenia Schopp, Zeljka Wildenberg, Vorsitzender Felix Wildenberg, Iris Schröder, Christof Herold und Peer Nils Schröder Foto: zVg

Weil am Rhein. Nachdem lange Zeit nicht klar war, ob der Skiclub Weil am Rhein seine Generalversammlung in Präsenz abhalten kann, war Vorsitzender Felix Wildenberg froh, die Mitglieder kürzlich im Gemeindesaal St. Peter und Paul begrüßen zu können, wie im Nachgang berichtet wird.

Rückblick

Die Berichte des Vorstands standen unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. In der Saison 2020/21 mussten alle geplanten Veranstaltungen sowie die Jugendwoche und die Skikurse abgesagt werden.

Die vereinseigene Hütte in Todtnauberg blieb ebenfalls geschlossen. Erst seit dem Frühsommer wird die Hütte wieder für Vermietungen freigegeben.

Die Winterzeit wurde genutzt, um anfallende Reparaturen rund um die Vereinshütte zu erledigen und den Zimmern neuen Glanz zu verleihen. Außerdem wird die Vermietung nun über das Onlineportal „Gruppenhaus.de“ angeboten. In diesem Jahr wird die Hütte auch über Weihnachten und Silvester buchbar sein, so die Ankündigung.

Waldemar Singer berichtete in Vertretung von Wolfram Schmelzer über die Aktivitäten der Skiclubsenioren. Auch hier gab es coronabedingt Abstriche. Die Skigymnastik findet erst seit Sommer dieses Jahres wieder statt, genauso wie die Treffen und Ausflüge.

Das vergangene Jahr wurde außerdem für die Erstellung einer neuen Satzung genutzt, die mehr Flexibilität ermöglicht. So kann der Vorstand auch einzelne Aufgaben an Nicht-Vorstandsmitglieder übertragen.

Die Satzung wurde nach der Vorstellung und Beantwortung offener Fragen einstimmig angenommen.

Kasse

Nach dem Bericht des Kassierers bestätigte Kassenprüfer Siegried Hinkel eine außerordentlich vorbildliche Kassenführung. Angeregt wurde jedoch, den Versicherungsstatus des Vereins auf Aktualität zu prüfen.

Entwicklungen

Schriftführer Christoph Herold berichtete, dass die Corona-Auswirkungen auch in der Mitgliederstruktur zu spüren seien. Es gab nicht mehr Austritte als in den Vorjahren, allerdings konnten diese nicht durch Neueintritte kompensiert werden.

Daher hofft der Verein, seine geplanten Veranstaltungen im kommenden Winter wieder umsetzen zu können.

Ausblick

Das diesjährige Jugend-Gletschertraining wird die Skisaison am 6. und 7. November auf dem Titlis in Engelberg eröffnen, gefolgt von der Hüttenöffnung Ende November.

Die Jugendwoche wird vom 4. bis 7. Januar in Todtnauberg stattfinden. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Wahlen

Im Amt bestätigt wurden von der Versammlung Xenia Schopp (zweite Vorsitzende), Kathrin Brauer-Kranz (zweite Kassenprüferin); Christoph Herold (Schriftführer, vorher zweiter Schriftführer).

Ehrungen

Gerda Böhler (60 Jahre); Ursula Schmelzer (50 Jahre), Rolf Gloor (50 Jahre); Michael Martin (40 Jahre); Hans-Jörg Müller-Hütter (40 Jahre); Martin Frey (25 Jahre), Monika Grün (25 Jahre); Dieter Schmidt (25 Jahre) und Sonja Schmidt (25 Jahre)

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading