Weil am Rhein Reise mit goldenem Einhorn

SB-Import-Eidos
Die Kinder der Kindertagesstätte „Haus der kleinen Stühle“ waren von Kasperle und Hund Bello begeistert. David Minuth von der Freiburger Puppenbühne hatte sie mit auf eine märchenhafte Reise genommen. Foto: zVg/Kraft

Weil am Rhein. Große Kinderaugen: Die Mädchen und Jungen der städtischen Kindertagesstätte „Haus der kleinen Stühle“ haben märchenhaften Besuch von der Freiburger Puppenbühne bekommen. Sie gehörten zu den glücklichen Gewinnern, die eine exklusive Vorstellung bei der Verlosung der Werbegemeinschaft des Rhein-Centers gewonnen hatten.

Die Theatervorführungen in der Vorweihnachtszeit gibt es schon seit mehreren Jahren im Rhein-Center. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ging man in diesem Jahr aber einen anderen Weg, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Drei Aufführungen des Freiburger Puppentheaters wurden diesmal verlost.

Kasperle und sein Hund Bello begeistern die Kinder

Die 45-minütige Geschichte vom Kasperle, seinem Hund Bello und dem goldenen Einhorn verfolgten die Kinder der Kita „Haus der kleinen Stühle“ ganz gebannt, heißt es im Nachgang. Sie sangen mit, gingen mit auf eine fantasievolle Reise und tauchten dabei in eine Traumwelt mit verschiedenen Puppen und Melodien ein. Nach der Befreiung des goldenen Einhorns gab es einen riesigen Applaus.

Auch Kita-Leiterin Sandra Trefzer war begeistert: „Das war eine tolle Vorstellung. Dass das Theaterstück nur für uns aufgeführt wurde, hat es natürlich zu etwas ganz Besonderem gemacht.“ Gerade in diesen Zeiten, wo man viel Umsicht zeigen und mit vielen Einschränkungen leben müsse, sei so ein unbeschwerter Nachmittag Gold wert gewesen. „In diesem Fall war es ein goldenes Einhorn wert“, schmunzelte Trefzer.

Ihr Dank galt Christine Wesolowski von der Werbegemeinschaft des Rhein-Centers und David Minuth für diese „zauberhafte Vorstellung“.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading