Weil am Rhein Sport, Spiel und Spaß in den Ferien

Das Team des TV Weil bietet für die Kinder in der Ferienbetreuung ein buntes Programm. Foto: Saskia Scherer

Weil am Rhein -  Beim Turnverein (TV) Weil läuft aktuell die zweite Woche der Ferienbetreuung. Geboten wird eine Mischung aus Sport und Bewegung, Ausflügen sowie Wissenswertem, wie dem Besuch des Ökomobils des Regierungspräsidiums Freiburg oder Touren mit Naturschützer Armin Wikmann. Rund 45 Kinder nehmen insgesamt teil.

In der ersten Woche waren es 23 Kinder, diese Woche sind 21 dabei, berichtet Karlfrieder Locher vom TV Weil im Gespräch mit unserer Zeitung. „Das ist auch das Maximum.“ Anfangs sei der Resonanz eher verhalten gewesen. „Vielleicht auch wegen Corona.“ Schlussendlich wurden nun aber doch noch beide Gruppen voll. Die Altersspanne liegt zwischen acht und zwölf Jahren.

Für die Hauptbetreuung verantwortlich zeichnen die jungen Menschen, die beim Verein aktuell ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ableisten, auch ein „Ehemaliger“ ist dabei.

Das Programm umfasst laut Locher „relativ viel Sportliches“, also Ballspiele, Fußball und Basketball spielen oder Rollbrett fahren, sogar eine kleine Olympiade. Aber auch Gruppenspiele gehören dazu, neben Ausflügen ins LGS-Gelände. Gestern wanderten die Kinder mit Wikmann an den Tüllinger, um dort einiges über Flora und Fauna zu erfahren und selbst zu entdecken.

Am morgigen Donnerstag macht das Ökomobil Station in Weil. Dort können die Teilnehmer unter anderem Mikroskopieren und erfahren auch sonst Wissenswertes zum Thema Umwelt. „Vergangene Woche war leider schlechtes Wetter, aber auch da konnten wir mal raus“, freut sich Locher. Für die Verpflegung zum Frühstück und zum Mittagessen sorgt das Küchenteam, das aus Erich und Kirsten Schmidt sowie Jocelyne Obrist besteht.

Das Hauptziel sei, für Bewegung zu sorgen, aber auch Gemeinschaft zu erleben. „Die Teilnehmer sollen sich wohlfühlen und freundschaftlich miteinander umgehen.“

Die Sommerferien stellen in diesem Jahr übrigens die erste Möglichkeit für den TV Weil dar, eine Ferienbetreuung anzubieten – die geplanten Termine für die Oster- und die Pfingstferien mussten coronabedingt abgesagt werden. „Auch für den Sommer stand es auf der Kippe.“ Aber schließlich hat es doch geklappt.

Zwei Kinder aus Ahrweiler sind dabei

In diesem Jahr sind auch zwei Kinder aus dem von der Flutkatastrophe schwer betroffenen Ahrweiler dabei. „Ihre Eltern haben Bekannte in Weil, bei denen die Kinder aktuell Zeit verbringen, und sie haben die beiden dann hier angemeldet“, erzählt Locher. So soll ihnen etwas Abwechslung und Ablenkung geboten werden. Die Stadt habe sich bereit erklärt, in diesem Fall die Teilnahmegebühr zu übernehmen, lobt Locher.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading