^ Weil am Rhein: Was sagen die jungen Weiler zur Tram? - Weil am Rhein - Verlagshaus Jaumann

Weil am Rhein Was sagen die jungen Weiler zur Tram?

wz
Zehn Jugendliche nahmen das Gesprächsangebot der Stadt und der Begleitgruppe an. Foto: Stadtverwaltung/Bähr

In der Gemeinschaftsschule fand ein Info-Treffen für Schüler der weiterführenden Weiler Schulen statt.

Was halten junge Weilerinnen und Weiler von der Tram-Verlängerung? Welche Themen spielen für die Schülerinnen und Schüler eine Rolle? Was sollte bei der Planung unbedingt beachtet werden? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu erhalten, drückten der Erste Bürgermeister Rudolf Koger sowie Klaus-Michael Effert und Jürgen Rühle von der Begleitgruppe Tram 8+ nochmals die Schulbank, informiert die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Meinungen und Anregungen waren gefragt

Viele Informationen zu diesem zentralen Projekt der Stadtentwicklung bekamen die Jugendlichen bei Knabbereien und Getränken präsentiert. Koger stellte den Jugendlichen die ersten Planungen vor, bat aber auch um ihre Meinungen und Anregungen.

Jugendliche sind eine wichtige Zielgruppe für die Nutzung der Straßenbahn. Foto: Saskia Scherer

Junge Weiler mitzunehmen bei der Reise Tram 8+ und der damit einher gehenden Umgestaltung der Hauptstraße, das ist das Anliegen der Stadtverwaltung und der Begleitgruppe. Denn bislang sei es nicht gelungen, trotz zahlreicher analoger und digitaler Beteiligungsprojekte Feedback von der jungen Weiler Bevölkerung zu bekommen, heißt es in der Mitteilung. Dass diese durchaus Bescheid weiß, wurde beim Info-Treffen deutlich. Zehn engagierte Jugendliche kamen nach Schulschluss zusammen und stellten so einige Fragen.

Wie sieht es mit der Überdachung der Haltestellen aus? Kann der Berliner Platz im Zuge der Arbeiten auch Beschattungselemente erhalten? Gibt es genügend Platz für Fahrradfahrer? Wird es weiterhin Busse geben? Welche Kosten kommen auf die Stadt zu? Koger beantwortete eine Frage nach der anderen und freute sich über die interessierte Zuhörerschar.

Schüler wollen Umfrage starten

„Wichtig ist uns, dass wir von euch eine Rückmeldung zu diesem Projekt erhalten. Bislang wissen wir sehr wenig. Wir wollen euren Feedback erhalten, da ihr einen anderen Blickwinkel besitzt. Ihr seid die Zukunft“, machte Koger deutlich. Diesen Ball nahmen die Schüler prompt auf und wollen nun auf Vermittlung von Schulleiter Burkhard Keller eine Umfrage auf die Beine stellen, die in den weiterführenden Weiler Schulen die Meinungen der jungen Einwohner einholen soll.

Das Feedback der Anwesenden, was eine Verlängerung der Tram 8 vom Bahnhof Weil am Rhein um rund 1,6 Kilometer entlang der Hauptstraße bis zum Läublinpark betrifft, war durchweg positiv. Die Stichworte waren: Stressfreies Fahren, pünktliche Verbindungen, längere Betriebszeiten, weniger Autoverkehr oder auch der Aspekt Umwelt- und Klimaschutz.

Mit Jugendlichen die Strecke entlangspazieren

Koger, Effert und Rühle bedankten sich am Ende bei den Teilnehmern und luden sie zu den nächsten Treffen der Begleitgruppe ein. Effert schlug vor, mit interessierten Jugendlichen noch in diesem Jahr einen Tram 8+-Spaziergang entlang der geplanten Strecke zu unternehmen.

  • Bewertung
    5

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading