Weil am Rhein Was wird aus dem Sanitärgebäude?

Märkts Ortvorsteher Stefan Hofmann Foto: Weiler Zeitung

Weil am Rhein-Märkt - Klar ist, dass die Fläche des Fußballplatzes in Märkt als Ausgleichsfläche (Aufforstungsfläche) im Bebauungsplan festgesetzt ist. Das hat Stadtbauamtsleiter Christian Renner dem Ortschaftsrat schriftlich bestätigt. Dessen Mitglieder zeigten sich darüber aber nicht durchweg begeistert. Ihr Blick richtet sich nun vor allem auf den dortigen Sanitärtrakt und die Parkfläche.

Letztere wird speziell von Ausflüglern genutzt, die am Stauwehr Märkt keinen Platz mehr finden und hier ihren Wagen abstellen, schilderte Ortschaftsrat Rolf Rung. Ihm ist es daher ein Anliegen, dass dieser Parkplatz erhalten bleibt. Der neue Bürgermeister Martin Gruner, der sich zu Beginn der Sitzung den Räten vorgestellt hatte, will dies nun prüfen.

Seinem Ärger, dass der Platz überhaupt von den Fußballern aufgegeben wurde, machte Ortschaftsrat Christoph Schröder Luft. „Ich war nie dafür, dass der Platz wegkommt.“ Damals hätten die Verein so getan, als wenn der Rasen unverzichtbar sei, doch nun sei ein Kunst- und Winternaturrasen gefragt, sagte Ortsvorsteher Michael Hofmann. Wasser, Gas und Strom sei alles vorhanden. „Das Hokuspokus zahlt der Steuerzahler. Es war eine unsinnige Investition.“

Neben der Vergangenheitsbewältigung wurde aber auch der Blick nach vorne gerichtet, wobei der Fokus auf dem Sanitärtrakt lag. Von außen war dieser noch aufwendig saniert worden, erinnerte Rung.

Zwei Sportvertreter erklärte, dass auch Paddler Platz für ihre Boote und die Gefährte benötigen, um dann zum Rhein zu gelangen. Doch nicht nur von dieser Seite gibt es Interesse an der Fläche, wie Ortsvorsteher Hofmann erklärte, der das Gebäude gerne einer Nutzung zuführen würde, statt es dem Erdboden gleich zu machen. Ein Interessent habe nachgefragt, ob er dort einen Wohnmobil-Serviceplatz einrichten könne, dem er dann aber absagen musste.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading