Weil am Rhein Zehn Züchter stellen 144 Hühner und Tauben aus

Weil am Rhein (rewe). Die Markgräfler Geflügel- und Vogelfreunde (MGV) veranstalteten am Wochenende in ihrer Ausstellungshalle an der Lustgartenstraße wieder ihre traditionelle Lokalschau.

Bewertet und ausgestellt von zehn Züchtern sowie Jungzüchtern aus der Jugendabteilung wurden insgesamt 144 Hühner und Tauben in verschiedenen Rassen und Farbenschlägen. Dabei erzielte der unter dem Vorsitz von Knut Wagner stehende Verein wieder sehr gute Ergebnisse. Gleichzeitig wurde den Besuchern bei der öffentlichen Tierschau die Vielfalt der Rassen vorgestellt und damit ein Einblick in die engagierte Arbeit der MGV-Züchter gewährt.

Für die Organisation und Gestaltung der interessanten und gelungenen Ausstellung waren auch wieder einige Vereinsmitglieder aus dem 1962 gegründeten MGV mit Vorbereitungsarbeiten und ansprechender Hallendekoration im Einsatz. Außerdem wurde im Vereinslokal für die Bewirtung der Gäste gesorgt.

Zu den Züchtern des MGV zählt auch Knut Wagner, seit 1973 Mitglied und seit 22 Jahren Vorsitzender des insgesamt aus 56 passiven und aktiven Mitgliedern bestehenden Vereins. Natürlich beteiligte sich auch der Vorsitzende als neuer Vereinsmeister und Gewinner des Wanderpokals erfolgreich an der Ausstellung und zeigte aus seinen Züchtungen Tauben- und Hühnerrassen.

Dazu gehörten von den Tauben etwa die „Portugiesische Tümmler“ sowie von den Hühnern die rotbunten oder fasanenbraunen „Asil“. Auch Ehefrau Heidi Wagner, die ebenfalls Vereinsmeisterin wurde und den Wanderpokal erhielt, präsentierte dazu die Hühnerrasse goldhalsige „Zwerg-Phönix“. Weiter waren unter den Hühnern die Marans, Australorps oder Wyandotten zu sehen.

Die Taubenzucht vertraten etwa Luzerner einfarbige weiße Tauben, ausgestellt von den Jungzüchtern Kevin und Oliver Suda, sowie Rheinische Ringschläger von Justin Kuzaj, der ebenfalls zur Jugendabteilung gehört. Wie vom Vorsitzenden zu erfahren war, hat der MGV derzeit sechs Nachwuchszüchter in der Jugendabteilung.

Speziell für die Besucher wurden außer Konkurrenz noch zusätzliche Tiere ausgestellt, wie unter anderem die kleinen Diamant-Tauben, die lediglich die Größe eines Wellensittichs erreichen.

Vereinsmeister in der Kategorie Tauben mit Rheinischen Ringschlägern wurde Thomas Kuzaj, der auch den Wanderpokal erhielt. Ebenfalls jeweils den Vereinsmeistertitel nebst Wanderpokal sicherte sich in der Kategorie Großhühner Knut Wagner mit rotbunten Asil sowie in der Kategorie Zwerghühner Heidi Wagner mit „Zwerg-Phönix“. Aus der Jugendabteilung jeweils Vereinsmeister wurden Kevin und Oliver Suda mit den Luzerner-Tauben sowie Justin Kuzaj mit Rheinischen Ringschlägern.

Für die bewerteten Tiere konnten als Jury Wolfgang Wöhrle und Franz Schneider gewonnen werden.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading