Wendemanöver auf Autobahn LKW steht quer zu Fahrbahn

 Foto: Die Oberbadische

Eimeldingen -. Die Polizei sucht Zeugen einer Straßenverkehrsgefährdung.  Am Mittwochmorgen meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer gegen 8.30 Uhr über den Polizeinotruf, dass im Bereich der Autobahn 98 auf Höhe der Anschlussstelle Eimeldingen ein großer Sattelzug entgegen der Fahrtrichtung stehen würde, teilte die Polizei mit.

Zwei Streifenwagenbesatzungen fuhren die besagte Gefahrenstelle an und stellten beim Eintreffen einen größeren Rückstau fest. Der Sattelzug mit polnischer Zulassung stand zwischenzeitlich quer zur gesamten Fahrbahn. Der 38-jährige Fahrer war gerade im Begriff, über beide Fahrstreifen zu wenden, heißt es weiter. Zuvor sei er auch rückwärts auf der Autobahn gefahren.

Die Gefahrenstelle wurde durch die Polizei abgesichert, der Lastwagen von der Autobahn gelotst und einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief negativ.

Eine Strafanzeige wird der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Den Fahrer erwarten eine empfindliche Geldstrafe und möglicherweise auch führerscheinrechtliche Konsequenzen.

Der Verkehrsdienst Weil am Rhein, Tel. 07621/980 00, sucht Zeugen oder Geschädigte, die durch das Fahrverhalten des Fahrers gefährdet wurden

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading