Zell im Wiesental Grüne haben erstmals die Nase vorn

Das Wahlergebnis in der Stadt Zell.Vorlage: Stadt Foto: Markgräfler Tagblatt

Nun haben auch in Zell die Grünen der CDU den Rang abgelaufen. Bei der Landtagswahl am Sonntag lagen die Grünen mit 27,8 Prozent der Stimmen erstmals an der Spitze der Wählergunst. Die erfolgsverwöhnte CDU musste sich geschlagen geben, wenn auch nur äußerst knapp. Die Union konnte lediglich 27,5 Prozent verbuchen.

Von Peter Schwendele

Zell. Relativ knapp war der Ausgang der Landtagswahl auch schon vor fünf Jahren gewesen. Damals konnte sich die CDU mit 29,2 Prozent (und einem ordentlichen Verlust von sechs Prozentpunkten im Vergleich zur 2011er-Wahl) gerade noch vor den Grünen ins Ziel retten. Letztere verbuchten 2016 26,5 Prozent, nachdem sie bei der Landtagswahl 2011 mit 22,9 Prozent erstmals die Zwanzig-Prozent-Marke überspringen konnten.

Die Grünen schneiden in Zell zwar nicht so gut ab wie insgesamt im Land (32,7 Prozent), dennoch ist der Erfolg im traditionell SPD- und CDU-dominierten Zell eine kleine Sensation. Die CDU wiederum steht landesweit mit 23,8 Prozent zwar deutlich schlechter da als in der Schwanenstadt, dennoch ist für die Zeller Union der Verweis auf den zweiten Rang durchaus schmerzhaft.

Eine immer geringere Rolle bei überregionalen Wahlen scheint in Zell die SPD zu spielen, denn auch bei dieser Landtagswahl ging es weiter in den Keller. 15,3 Prozent holten die Genossen in der Schwanenstadt am Sonntag. Damit zeigt der Trend nach 19,4 Prozent vor fünf Jahren und 29,5 Prozent vor zehn Jahren dramatisch nach unten. Da kann es nur ein schwacher Trost sein, dass die Zahlen in Zell besser sind als im Landesdurchschnitt (11,2 Prozent) und dass der SPD-Kandidat Jonas Hoffmann in der Schwanenstadt prozentual gesehen im Landkreis Lörrach sogar die meisten Stimmen in der Schwanenstadt verbuchen konnte.

Knapp zehn Prozent verbuchte die AfD am Sonntag in Zell. Als die Rechtspartei vor fünf Jahren zum ersten Mal bei einer Landtagswahl angetreten war, konnte sie 11,7 Prozent in der Schwanenstadt holen.

Dem landesweiten Trend entsprechend konnte sich die FDP auf 8,4 Prozent verbessern. Die Freidemokraten hatten vor fünf Jahren 6,2 Prozent der Stimmen geholt, 2011 waren es 4,4 Prozent gewesen.

Die Wahlbeteiligung in Zell lag am Sonntag bei 57,9 Prozent. Vor fünf Jahren hatten noch 65,2 Prozent der Zeller ihre Stimme abgegeben.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading