Berlin Fashion Week Die Modewoche zeigt, was im Frühling und Sommer 2014 angesagt ist

Berlin  - Mit seiner „Stylenite“ hat Designer Michael Michalsky schon traditionell den Schlusspunkt der Modenschauen auf der Berlin Fashion Week gesetzt. Dabei blieb sich der Wahlberliner treu und zeigte den rund 1500 Gästen am Freitagabend im Tempodrom tragbare und feminine Kleidung. Ob Schuhe, Gürtel oder Jacke - immer trugen die Models zumindest ein kleines Accessoire in metallischem Silber. Das zog sich durch die komplette Kollektion mit dem Motto „Sweet Freedom“ - süße Freiheit. Ebenfalls auffällig: Wie schon häufig schickte Michalsky auch dieses mal keine mageren Models auf den Laufsteg. Immer wieder blitzten unter den Blusen und Röcken auch weibliche Kurven hervor.

Wie schon bei der Modewoche im Januar zeigte der Designer dem Publikum - darunter Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), Fußballer Christoph Metzelder und Musiker Michi Beck - auch eine eigene Herrenkollektion. Am Ende gab es viel Applaus für Michalsky, der in silbernen Sneakern auf den Laufsteg kam.

Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke der Berliner Fashion Week!

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading