Binzen Restauriertes Rebhüsli Opfer von Vandalen

Zunächst musste das zuvor halb verschüttete Rebhüsli vor drei Jahren freigelegt werden. Jetzt wurde es offenbar massiv beschädigt.            Foto: Günzschel

Binzen (ag). Das Bammerthüsli, das in den Jahren 2018 und 2019 unter Mitarbeit vieler Jugendlicher, Handwerker und Freiwilliger wieder auf Vordermann gebracht wurde, ist offenbar dem Vandalismus zum Opfer gefallen, wie gestern zu erfahren war. Nicht nur wurde die Tür inklusive des im Sandstein befestigten Rahmens eingetreten, es wurde darüber hinaus auf dem neuen Eichentisch gegrillt.

Dabei hatte man die Jugendlichen, die auch begeistert mithalfen, seinerzeit ganz bewusst mit eingespannt. „Vielleicht halten sie das Rebhüsli dann in Ordnung“, so die Hoffnung, die sich nun nicht erfüllt zu haben scheint.

Auch handelt es sich bei diesem Vorfall offenbar nicht um einen Einzelfall. Die Rede ist von einer ganzen Serie von Ereignissen in Binzen und Umgebung (s. u.a. unsere Berichte hier und hier.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading